Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
6 FK Clausen 2 4
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
2 SG Clausen/Donsieders 3 9
   

Alle Informationen um unsere 1. Mannschaft und den Spielbetrieb in der A-Klasse Kreis Pirmasens/Zweibrücken

Aktuelle Berichte:

TuS Massweiler vs. FK ClausenDie 1. Mannschaft des FKC konnte sich mit 6:1 gegen TuS Massweiler durchsetzen. In der ersten Halbzeit standen die Schwarz-Gelben hinten sicher, nur ging noch zu wenig nach vorne. Das sollte sich in der zweiten Halbzeit ändern. Aus einer sicheren Abwehr heraus und mit starken Bällen von Mario Feick kamen dann auch die Tore mit ins Spiel.

In der Abwehr verteidigten Tobias Linke und Christoph Burkhart auf den Außenpositionen. Innen machten Simon Bardo und Andreas Langner dicht. Abermals stand Tim Kreuels im Tor der Schwarz-Gelben. Davor bildeten der wiedergenesene Kapitän Markus Jost und Christopher Arreche die Doppelsechs. Davor sollte Mario Feick als Ballverteiler agieren, über links stürmte Max Habelitz und über rechts Jonas Schäfer. Im Sturmzentrum agierte erneut Dennis Pannen.
Verzichten musste das Trainergespannt Langner/Feick auf Steffen Arreche und Florian Acker.

FC Dahn vs. FK ClausenUnsere 1. Mannschaft schlägt im Nachholspiel den FC Dahn mit 9:0 und festigt damit ihren Platz im Mittelfeld der Tabelle.

Das Trainerteam Andeas Langner und Mario Feick setzten für das Nachholspiel auf Florian Acker und Simon Bardo in der Innenverteidigung. Außen verteidigten Christoph Burkhart und Tobias Link. Davor erneut die Arreche-Zwillinge als Doppelsechs. Christopher Bös agierte als Ballverteiler im Mittelfeld, das Angriffstrio bildeten Jonas Schäfer auf rechts, Maximilian Habelitz auf links und Dennis Pannen im Angriffszentrum.

Von Anfang an war der FK Clausen klar überlegen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Dennis Pannen zeigte sich für die Führung in der elften Minute verantwortlich. Nach dem 2:0 durch Christopher Arreche traf Dominik Stegner ins eigene Netz (22.). Tobias Linke (36.) und erneut Christopher Arreche (45.) trafen innerhalb weniger Minuten und sorgten bereits mit dem Halbzeitpfiff für die Vorentscheidung.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Raffaele Crocetta für Christopher Bös in die Mannschaft. Crocetta rückte ins Sturmzentrum und Pannen auf die 10er Position. Nach der Einwechslung von Mario Feick übernahm dieser dann die Position von Pannen, der zurück in den Angriff ging. Für Feick verließ Tobias Linke den Platz, nachdem er sich mit seinem zweiten Tor des Tages in die Torschützenliste eingetragen hatte (60.). Max Habelitz rückte zurück in die Verteidigung und Crocetta übernahm die linke Außenbahn. Pannen (74.) und Steffen Arreche (77.) bauten die komfortable Führung weiter aus und Pannen gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer (86.) zum 9:0-Endstand.

Hatte man vor ein paar Wochen noch das Gefühl, dass das berühmt berüchtigte "Abstiegsgespenst" am Hanauer Ring um eine Ecke spät, festigt unsere Mannschaft mittlerweile mit 13 Punkten Vorsprung vor dem Viertletzten den 7. Tabellenplatz.

FK Clausen - FK PetersbergVerzichten musste das Trainerteam Langner/Feick nach wie vor auf Kapitän Markus Jost und Mario Feick selbst.

In der Innenverteidigung standen Simon Bardo und Andreas Langner in der Startelf. Tobias Linke und Christoph Burkhart verteidigten die Außenseiten. Christopher und Steffen Arreche bildeten die Doppelsechs, davor auf der 10 agierte Christopher Bös. Jonas Schäfer auf rechts und Max Habelitz auf links sollten Dennis Pannen in der Mitte freispielen.

Der FK Clausen kam am Hawefest besser ins Spiel und belohnte sich dafür nach 13 Minuten in Person von Max Habelitz, der sich auf Außen mustergültig durchsetzte und zur Führung für den FKC traf.
Danach wurden die Gäste aus Petersberg besser und arbeiteten für den Rest der ersten Hälfte am Ausgleichstreffer. Diesen konnte Tim Kreuels erst noch verhindern, in dem er einen guten Flachschuss entschärfen konnte (25.). Wenige Minuten später war es Andreas Langner, der für den schon geschlagenen Kreuels auf der Linie klärte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann aber so weit und Petersberg konnte zum 1:1 ausgleichen (44.).

Nach der Halbzeitpause blieb Tobias Linke in der Kabine. Für ihn kam Raffaele Crocetta ins Spiel. Habelitz rückte in die Außenverteidigerposition und Crocetta übernahm auf Links.

Der FKP war weiterhin die bessere Mannschaft und erspielte sich auch im zweiten Durchgang die erste Tormöglichkeit, die Kreuels aber noch stark parieren konnte (56.). Wenig später dann doch die Führung durch eine Einzelleistung (61.). Der FK Petersberg hatte das Spiel gedreht und führte damit am Hanauer Ring.

Aber die Schwarz-Gelben wollten sich ihr Dorffest nicht vermiesen lassen und übernahmen wieder die Spielkontrolle. Crocettas Schuss wurde zuerst abgefälscht, landete danach aber bei Pannen, der das Leder per Direktabnehme zum Ausgleich ins lange Eck beförderte.
Ab diesem Zeitpunkt nahm der FKC wieder das Heft in die Hand und spielte wieder besser. Abspielfehler blieben aus und die Zuschauer bekamen die ein oder andere schöne Passstaffette zu sehen.

In der 75. Minute bediente Pannen den mitgeeilten Schäfer. Der ging am Torwart vorbei und traf zum umjubelten 3:2.

Kurz danach musste ein gegnerischer Spieler wegen wiederholten Foulspiels und der zweiten Gelben Karte den Platz verlassen.

Fünf Minuten vor dem Ende traf Pannen erneut, per Kopf und damit zum 4:2 und der Entscheidung.

Den Schlusspunkt setzte abermals Pannen - und das sehr sehenswert. Er lupfte den Ball über den herauseilenden Torhüter aus 20 Metern zum 5:2 ins Netz (88.).

Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft am Hawefest.

SG VB Zweibrücken - SV Ixheim II vs. FK Clausen

Simon Bardo rückte für Florian Acker in die Innenverteidigung, die durch Coach Andreas Langner komplettiert wurde. Linksaußen verteidigte Tobias Linke und auf der rechten Seite Christoph Burkhart. Die Arreche-Zwillinge Christopher und Steffen bildeten die Doppelsechs, im linken Mittelfeld agierte Max Habelitz, auf der rechten Seite Christopher Bös und auf der 10er Position Fabian Groh. Im Sturm ging abermals Dennis Pannen auf Torejagd. Im Tor stand wie auch schon beim Spiel gegen den TuS Leimen Tim Kreuels.

Der FK Clausen kam besser ins Spiel und ging nach sieben Minuten verdient in Führung, nachdem Habelitz über links mit schöner Vorarbeit Pannen am zweiten Pfosten perfekt in Szene setzte und dieser "nur" noch einköpfen musste.

Weiterhin spielten nur die Schwarz-Gelben, dennoch fiel der Ausgleich durch eine unglückliche Abwehraktion der beiden Innenverteidiger. Langner köpfte Bardo an und von ihm prallte der Ball direkt vor die Füße des Gegenspielers, der zum Ausgleich ins linke Eck einschob.

Ca. 10 Minuten später kam Arreche im Strafraum einen Tick zu spät, der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, der sicher zum 2:1 verwandelt wurde. Die SG VB Zweibrücken - SV Ixheim II hatte das Spiel gedreht.

FK Clausen - TuS LeimenUnsere 1. Mannschaft musste im Spiel gegen das Schlusslicht der Liga auf seine Torhüter verzichten. Sowohl Yannik Bixler als auch Tim Exner standen dem Coach Andreas Langner nicht zur Verfügung. So musste Tim Kreuels - etatmäßiger Abwehrspieler aus der 2. Mannschaft - das Tor des FK Clausen hüten. Verletzungsbedingt fehlte weiterhin Kapitän Markus Jost. Simon Bardo weilt weiterhin im Urlaub.

Der FK Clausen kam besser in die Begegnung und war von Anfang an klar überlegen. Zwar vergab Pannen noch die erste Chance (5.), nutzte dann aber die zweite Gelegenheit zur Führung (10.). Tobias Linke schlug einen langen und hohen Ball auf den langen Pfosten und Pannen köpfte gegen die Laufrichtung des Torhüters ein.

Direkt nach Wiederanpfiff holte Fabian Groh sich das Leder und hämmerte den Ball aus rund 30 Metern in den Torwinkel (10.). Danach war Pannen wieder dran und erzielte seinen zweiten Treffer (13.). Voraus ging eine maßgeschneiderte Flanke von Habelitz, die Pannen zum Torerfolg verwerten konnte.

Die Gäste aus Leimen namen kaum am Spiel teil und lagen nach der Anfangsviertelstunde bereits mit 3:0 zurück. Die erste Chance für die Rot-Weißen resultierte aus einem Freistoß in aussichtsreicher Position, der Ball segelte aber knapp am Tor vorbei (16.). Fabian Groh machte es auf der anderen Seite besser. Zwar konnte die Abwehr der Gäste erst gut verteidigen und den Schuss blocken, letztendlich fand Groh aber die Lücke und traf zum 4:0 (21.).
Nur wenige Minuten später trug auch Max Habelitz sich in die Torschützenliste ein. Mit einem Kunstschuss fast von der Seitenlinie traf er ins lange Eck zum 5:0 (27.).

Nun kam Leimen ein klein wenig besser ins Spiel und erspielte sich einige Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten (34., 36.).

Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Christopher Arreche mit dem 6:0 (40.). Fast hätte Max Habelitz ein direktes Eckballtor erzielt, der Ball landete aber erst am Innenpforsten und dann am überforderten Torhüter, der den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte. Arreche staubte zum Halbzeitstand ab.

In der zweiten Halbzeit kam Jonas Schäfer für Christopher Bös ins Spiel und Leon Weishaar durfte für Tobias Linke ran.
Die Begegnung verflachte ein wenig und es ergaben sich nur noch selten Torgelegenheiten für den FKC. Erst 10 Minuten vor dem Ende investierten die Schwarz-Gelben wieder ein wenig mehr, Pannen traf aber bei seiner Chance lediglich die Latte (81.), doch Jonas Schäfer konnte in der 82. Minute den nächsten Treffer markieren.

Kurz vor dem Ende gelang Pascal Bischoff noch der Ehrentreffer für den TuS Leimen, nach einer misslungenen Abseitsfalle der FKC-Verteidigung.

Ein überaus verdienter Sieg unserer Mannschaft gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner.

SV Lemberg - FK ClausenDer FK Clausen kommt beim SV Lemberg mit 8:3 (6:1) unter die Räder und taummelt immer weiter Richtung Abstiegsplätze.

Coach Andreas Langner und sein Co-Trainer Mario Feick mussten auf den verletzten Kapitän Markus Jost und Simon Bardo (Urlaub) verzichten. Erneut stand Tim Exner zwischen den Pfosten. Die Innenverteidigung bildeten Langner und Steffen Arreche, auf links verteidigte Tobias Linke und rechts der nach langer Verletzungspause wiedergenesene Jonas Schäfer. Auf der Doppelsechs agierten Mario Feick und Christpoher Arreche. Fabian Groh übernahm die 10er Position und vorne stürmten Dennis Pannen (Mitte), Maximilian Habelitz (links) und Christopher Bös (rechts).

Der FKC startete furios und ließ den Gastgeber vom SV Lemberg kaum aus der eigenen Hälfte kommen. Folgerichtig traf Fabian Groh nach 10 Minuten zur 1:0-Führung für die Schwarz-Gelben. Nach einem mustergültigen Pass von Dennis Pannen schob Groh den Ball am machtlosen Torwart vorbei ins lange Eck.

FK Clausen vs. SV Großsteinhausen IDas Trainerteam Andreas Langner und Mario Feick änderten die Formation vom 4-4-2 zurück auf 4-4-1-1. Tim Exner stand diesmal zwischen den Pfosten für den FK Clausen. Die Abwehrreihe bildeten Christopher und Steffen Arreche in der Innenverteidigung, Tobias Linke auf links und Christoph Burkhart auf rechts. Davor im Mittelfeld agierten Mario Feick auf der rechten Seite, Max Habelitz auf dem linken Flügel und Markus Jost und Simon Bardo in der Mitte. Fabian Groh rückte auf die Zehnerposition und Dennis Pannen durfte erneut im Sturmzentrum ran.

Die erste Halbzeit ging komplett an den FKC, der mit starkem Gegenpressung und schnellem Umschaltspiel nach Balleroberung dem Gegner keine Möglichkeiten zur Entfaltung ließ.
Nach 13. Minuten hatte Mario Feick die Führung auf dem Fuß, traf aus spitzem Winkel aber nur die Latte. Nur wenige Minuten später nutzte Steffen Arreche eine Möglichkeit. Ein Abpraller landete in der Nähe des Elfmeterpunkts und Arreche brachte mit einem satten Schuss das Leder im Tor der Gäste unter. Keine 10 Minuten später erhöhten die Schwarz-Gelben auf 2:0. Nach einer Flanke von Mario Feick lief Simon Bardo schön ein und köpfte den Ball unhaltbar ins Tor.
Auch danach blieb die Elf vom Hanauer Ring am Drücker, konnte jedoch keine weitere Chance mehr verwerten. So ging es mit der 2:0-Führung in die Halbzeitpause.

FK Clausen - TV/SC Hauenstein IIAndreas Langner und Mario Feick mussten auf die verletzten Christopher Bös und Markus Jost verzichten. Auch Raffaele Crocetta stand nicht zur Verfügung. Tim Exner stand wie schon beim Nachholspiel gegen den SV Großsteinhausen I zwischen den Pfosten. Andreas Langner und Steffen Arreche bildeten die Innenverteidigung. Unterstützt wurden sie auf außen von Tobias Linke und Christoph Burkhart. Im Mittelfeld Christopher Arreche und Simon Bardo auf der Doppelsechs, Max Habelitz auf links, Mario Feick auf rechts, Fabian Groh auf der Zehnerposition und Dennis Pannen im Sturmzentrum sollten für Torgefahr sorgen.

Die Gäste aus Hauenstein erwischten den besseren Start und hatten bereits nach wenigen Minuten die erste Chance des Spiels. Eine missglückte Direktabnahme aus 16 Metern landete aber nur kullernd am Pfosten (3.). Kurz darauf klingelte es im Kasten von Tim Exner. Aus stark abseitsverdächtiger Position startet Oliver Sander und ließ Exner keine Chance.

Der FK Clausen übernahm nun das Kommando und war nun die klar spielbestimmende Mannschaft. Die Schwarz-Gelben ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und boten dem TV/SC Hauenstein II kaum die Möglichkeit sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Es dauerte dennoch bis zur 22. Minute, als Christopher Arreche den überfälligen Ausgleich erzielte. Zuerst suchte Arreche noch nach einem Anspielpartner, als ihn niemand angreift schießt er kurzerhand selbst aufs Tor und zimmert das Leder in den Winkel.

SV Palatia Contwig vs. FK ClausenYannik Bixler stand erneut im Tor des FK Clausen. Davor bildeten Tobias Linke, Christoph Burkhardt und Steffen und Christopher Arreche die Defensivreihe. Im Vierermittelfeld standen Raffaele Crocetta, Simon Bardo, Mario Feick und Fabian Groh. Markus Jost und Dennis Pannen bildeten den Doppelsturm, so dass der FKC also in einem 4-4-2 in die Begegnung gegen den Vierten der Tabelle ging.

Das zahlte sich zu Beginn der Begegnung aus, denn die Schwarz-Gelben waren besser in der Partie und spielerisch überlegen. Nach wenigen Minuten aber folgte der erste Rückschlag. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld stand Christoph Burkhardt zu weit weg von seinem Gegenspieler und konnte ihn nur noch mit einem Foul im Strafraum bremsen. Der fällige Strafstoß brachte die 1:0-Führung für das Heimteam aus Contwig (8.)

Der FK Clausen blieb am Ball und gestaltete nach wie vor das Spiel. Markus Jost brachte den Ball nach außen auf Fabian Groh, der mit seiner Flanke Dennis Pannen am zweiten Pfosten fand. Der nickte ein zum 1:1-Ausgleich (12.). Es ging Schlag auf Schlag und nur wenige Minuten später bekam Contwig den nächsten Strafstoß zugesprochen. Diesmal war Steffen Arreche der Auslöser, der mit der folgenden Gelben Karte noch gut bedient war. Wolf nutzte erneut die Chance und traf mit dem Elfmeter zum 2:1 (23.).

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok