Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
10 FK Clausen 1 1
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
5 SG Clausen/Donsieders 2 6
   

Alle Informationen um unsere 1. Mannschaft und den Spielbetrieb in der A-Klasse Kreis Pirmasens/Zweibrücken

Aktuelle Berichte:

FK Clausen II vs. TuS/DJK PirmasensUnsere 1b zeigt eine gute Leistung gegen den Tabellenzweiten vom TuS/DJK Pirmasens und steht am Ende dann doch mit leeren Händen und ohne Punkte da.

Mit Christoph Burkhart, Max Habelitz und Nico Germann verstärkten drei erfahrene Kräfte die 2. Mannschaft an diesem Spieltag.

Von Beginn an schaffte es die Grauwickel-Elf dem favorisierten Gegner aus Pirmasens Paroli zu bieten und das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Yannik Bixler konnte mit einigen guten Paraten die Null für seine Mannschaft verteidigen. Ausgerechnet er sah beim 0:1 dann leider nicht gut aus und musste sich nach einem abgewehrten Ball überlupfen lassen.

Doch anstatt aufzugeben kämpften die Schwarz-Gelben gegen die drohende Niederlage. Leon Weishaar sorgte nur vier Minuten nach dem Rückschlag für den Ausgleich.

Aber die Freude über den Ausgleichstreffer wärte nicht lange, denn in der Folge konnten die Gäste das 1:2 und das 1:3 erzielen. Mit der Zwei-Tore-Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Der FK Clausen erwischte nach dem Pausentee den deutlich besseren Start. Mit einem Doppelschlag durch Max Habelitz in der 49. und 52. Minute konnten die Schwarz-Gelben erneut ausgleichen. In der Folge wurde das Spiel ein wenig ruppiger und härter, der Schiedsrichter hatte es leider versäumt den Spielern eine Marschrichtung vorzugeben, in dem er auf beiden Seiten viele Fouls ungeahndet ließ.

Am Ende setzte sich dann doch die spielerische Klasse des Gegners durch und Steven Jens Palm (63.) und Mahmoud Barazi (90.) sorgten für den 3:5-Endstand.

Schade, dass sich unsere Jungs nach dieser kämpferisch starken Leistung nicht mit Punkten belohnen konnten, aber der Tabellenzweite war diesmal ein zu starker Gegner.

SG Rieschweiler II vs. FK ClausenDem FK Clausen gelang es in den letzten Minuten vor dem Abpfiff, den Tabellenführer nochmal ins Wanken zu bringen. Ein Unentschieden wäre am Ende aber auch zuviel des Guten und unverdient gewesen.

Coach Andreas Langner brachte seine vermeintlich beste Elf aufs Feld. Die Viererkette bildeten Jonas Schäfer, Tobias Linke auf Außen und Christopher Arreche und Simon Bardo in der Innenverteidigung. Im Mittelfeld räumte Markus Jost als 6er ab, Mario Feick und Christopher Bös sorgten für das Aufbauspiel und im Sturm agierten Raffaele Crocetta, Fabian Groh und Dennis Pannen.

Doch der Tabellenprimus aus Rieschweiler kam besser ins Spiel ung ging nach 10 Minuten bereits mit 1:0 in Führung. Danach verflachte das Spiel ein wenig und war geprägt von vielen Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Immer wieder wurde der Ballbesitz entweder beim Dribbling vertändelt oder landete nach einem ungenauen Pass beim Gegner.

Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff schlug die SGR II erneut zu und erzielte die 2:0-Führung durch Tim Weis.

Die Schwarz-Gelben hatten sich in der Halbzeitpause einiges vorgenommen, setzten aber erst ab der 75. Minute den Gegner stärker unter Druck. Es folgte eine Drangphase des FKC, nur das Tor sollte trotz nun guter Möglichkeiten nicht fallen. Die größte Chance vergab dabei Christopher Bös, der nach toller Vorarbeit alleine vor dem Keeper stand, die Kugel aber nicht an ihm vorbeibrachte.
Im direkten Gegenzug sorgte Daniel Preuß mit seinem zweiten Treffer des Tages für die Entscheidung und das 3:0. Dabei hatte die Abwehr der Schwarz-Gelben gehörig geschlafen und ermöglichten dem SGR-Angreifer das Eins-Gegen-Eins mit dem chancenlosen Yannik Bixler.

Durch einen abgefälschten Freistoß und einen Fernschuß kam der FKC durch Dennis Pannen nochmal auf 3:2 heran, die Aufholjagd brachte aber erst zu spät einen Ertrag, weshalb man sich mit 0 Punkten im Gepäck aus Rieschweiler verabschieden musste. Ein spätes Unentschieden wäre aber auch zu viel des Guten gewesen.

TSC Zweibrücken II vs. FK ClausenAndreas Langner stellte die Mannschaft im Vergleich zur 0:1-Niederlage gegen den FC Fischbach um. Im Tor stand erneut Yannik Bixler. Hinten rechts kam Jonas Schäfer zum Einsatz, die andere Seite verteidigte erneut Tobias Linke. Die Innenverteidigung bildeten Christopher Arreche und Simon Bardo. Davor auf der Doppel-Sechs kamen der Rückkehrer Mario Feick und Kapitän Markus Jost zum Einsatz. Ebenfalls zurück in der Startelf war Christohper Bös auf der 10er-Position und im Dreiersturm agierten Raffaele Crocetta, Fabian Groh und in der Mitte Dennis Pannen.
Der TSC Zweibrücken II griff auf einige Spieler seines Landesliga-Kaders zurück, doch Andreas Lang stimmte sein Schwarz-Gelbes Team vor der Begegnung gut ein und bereitet sie auf die aktuelle Aufgabe vor.

Dennoch kamen die Hausherren besser in die Partie und kamen als erste zu guten Gelegenheiten. Ein abgefälschter Schuss verfehlte nach wenigen Minuten nur knapp das Gästetor. Die Schwarz-Gelben vom Hanauer Ring standen tief, ließen den Gegner das Spiel machen und versuchten dann durch schnelles Umschaltspiel Nadelstiche zu setzen. Dies gelang z. B. in der 15. Spielminute als Mario Feick im Mittelfeld einen Ball abfing. Da der Passweg auf Dennis Pannen blockiert war, schaltete Feick selbst den Turbo ein und schloss seinen Sololauf von der Mittellinie mit einem Schuss am gegnerischen Sechzehner ab. Der Ball wurde von einem heraneilenden Gegner abgefälscht und landete unhaltbar im Tor.

FK Clausen vs. FC Fischbach

Endlich ging es auch für die 1. Mannschaft nach der Winterpause wieder los.

Coach Andreas Langner durfte dabei sogar selbst wieder ran und bildete gemeinsam mit Steffen Arreche, Simon Bardo und Tobias Linke die Viererabwehrkette. Im Mittelfeld agierten Kapitän Markus Jost, Jonas Schäfer, Fabian Groh und Christopher Arreche und die Doppelspitze bildeten Dennis Pannen und Raffaele Crocetta. Das Tor hütete der wiedergenesene Yannik Bixler, der einmal mehr eine gute Leistung zeigte.

Mario Feick musste vorerst angeschlagen auf der Ersatzbank platz nehmen. Christopher Bös hatte es verletzungsbedingt nicht in den Kader geschafft.

FC Dahn vs. FK Clausen

Das erste Spiel nach der Winterpause fällt aus!

 

Aufgrund witterungsbedingter Platzverhältnisse muss das Spiel gegen den FC Dahn leider ausfallen. Der Platz ist gefroren und damit nicht bespielbar.

Über den Nachholtermin werden wir informieren sobald dieser angesetzt wurde.

SpVgg Waldfischbach/Burgalben vs. FK ClausenDer FK Clausen startete in einem 4:4:2 in die Partie gegen die SpVgg Waldfischbach/Burgalben. Im Tor stand abermals Yannik Bixler. Hinten links verteidigte Max Habelitz, in der Innenverteidigung Simon Bardo und Christopher Arreche und die rechte Flanke beackerte Christoph Burkhart. Das Vierer-Mittelfeld bildeten Fabian Groh, Michael Kaiser, Mario Feick und Christopher Bös. Im Angriff agierten Markus Jost und Dennis Pannen gemeinsam.

Die Mannschaft benötigte ein wenig Zeit, um sich an die neue Aufstellung zu gewöhnen, weshalb Waldfischbach/Burgalben in der Anfangsviertelstunde mehr vom Spiel hatte, ohne jedoch gute Torchancen zu generieren.
Danach kamen die Schwarz-Gelben aber besser ins Spiel und hatten die Begegnung im Griff. Die Abwehr stand sehr gut und vorne sorgten die beiden Stürmer für Druck auf das gegnerische Tor.

In der 33. gab es einen Freistoß für den FKC an der Mittellinie. Fabian Groh startete einen schönen Lauf in den Raum und Mario Feick bediente ihn mustergültig, so dass Groh alleine vor dem Torwart auftauchte, die Ruhe bewahrte und zur 1:0-Führung einnetzen konnte.
Weiterhin war der FK Clausen die bessere Mannschaft. Pannen traf bei seinen Chancen aber leider nur die Latte bzw. nur knapp am Tor vorbei.

FK Clausen vs. TuS MassweilerObwohl unsere Mannschaft spielerisch besser war, verliert sie gegen die TuS Massweiler nach drei Gegentoren per Kopf mit 0:3.

Andreas Langner musste auf seinen erkrankten Co-Trainer Mario Feick und den Keeper Matthias Schäfer verzichten. Fabian Groh nahm vorerst auf der Bank platz. Neu ins Team rutschte Max Habelitz, der gemeinsam mit Raffaele Crocetta die linke Seite bearbeiten sollte. Ebenfalls neu im Team war der Nachwuchstorhüter Yannik Bixler, der normalerweise für die zweite Mannschaft das Tor hütet. Die Innenverteidigung bildeten Kelly und Bardo, auf rechts verteidigte Steffen Arreche. Das Mittelfeld bildeten Jost und Christopher Arreche als Doppelsechs, Bös als 10er, Burkhart auf dem rechten Flügel und Dennis Pannen als Mittelstürmer.

SV Battweiler vs. FK ClausenIm Vergleich zum vergangenen Spieltag änderten Andreas Langner und Mario Feick das System. Mit einem 4-3-2-1 ging es in die Partie gegen den Tabellennachbarn vom SV Battweiler.

Das Tor hütete abermals Yannik Bixler, Michael Kaiser übernahm die rechte und Max Habelitz die linke Abwehrseite. Die Innenverteidigung bildeten Björn Kelly und Steffen Arreche. Im Mittelfeld agierte der wiedergenesen Mario Feick gemeinsam mit Christopher Arreche und Markus Jost. Im Angriff kamen Fabian Groh und Christopher Bös über die Flügel, Dennis Pannen beackerte das Sturmzentrum.

Der FK Clausen fand zu Beginn nicht gut ins Spiel, viele Abspielfehler prägten den Spielaufbau und ließen die Langner-Elf nicht gut aussehen. Dennoch kam Dennis Pannen nach guter Vorarbeit von Bös zu einer Torgelegenheit, verfehlte dabei jedoch knapp das Gehäuse. Dies sollte die einzige echte Torchance für die Schwarz-Gelben in der ersten Halbzeit bleiben.

FK Petersberg vs. FK ClausenMit einer 1:3-Niederlage gegen den Klassenprimus FK Petersberg verliert der FK Clausen endgültig den Anschluss an die Tabellenspitze und hat nun 10 Punkte Rückstand auf den heutigen Gegner. Dabei fiel die Entscheidung über Sieg und Niederlage innerhalb von nur fünf Minuten zwischen der 62. und 67. Spielminute.

Zuvor startete der FK Clausen gut ins Spiel, Bös prüfte den gegnerischen Keeper bereits nach sechs Minuten mit einem sehenswerten Fernschuß. Direkt im Gegenzug kam aber auch der FK Petersberg zu seiner ersten Chance, ebenfalls ohne zählbares Ergebnis. Die Schwarz-Gelben vom Hanauer Ring waren zu Beginn die bessere Mannschaft. Trotz Standschwierigkeiten ließ die Mannschaft den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen und kombinierte sich durchs Mittelfeld.

In der 15. Minute erzielte Dennis Pannen die Führung für den FKC. Zuvor hatte Crocetta den Ball nach einem gegnerischen Einwurf erobert und Pannen freigespielt. Nach einem Doppelpass mit Bös konnte Pannen die Führung für den FK Clausen erzielen.

Nach dem Treffer setzten die Gäste aus Clausen direkt nach, Fabian Groh zwang den gegnerischen Keeper mit einem sehenswerten Schuß erneut zu einer Glanztat.

Nun kam der Gastgeber besser ins Spiel und erspielte sich einige Chancen, die jedoch vorerst ungenutzt blieben. Es dauerte bis zur 32. Minute bis der verdiente Ausgleich fiel. Durch ein nicht geahndetes Foul im Mittelfeld eroberte Petersberg den Ball und schaltete schnell um. Tammi Thomas vollende den Angriff zum 1:1-Ausgleich, der auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

Nach dem Halbzeitpfiff waren beide Mannschaften um Spielkontrolle und Stabilität bemüht, entsprechend gab es vorerst wenig Torchancen.

Mit einem langen Ball in der 64. Minute erzielte Petersberg die Führung und drehte das Spiel. Abermals Tammi Thomas setzte sich im Zweikampf gegen Simon Bardo durch und erzielte die Führung für seine Farben. Zuvor hatte er wohl den Ball mit dem Arm mitgenommen, der Schiedsrichter entschied aber auf Weiterspielen - das Tor zählte.

Und nur eine Minute später schien das Spiel entschieden. Nach einem Foul im eigenen Strafraum zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Elfmeter für Petersberg. Doch Schäfer blieb lange stehen und konnte die Entscheidung verhindern, der FK Clausen schien damit wieder zurück im Spiel. Aber die nachfolgende Ecke brachte dann doch die frühzeitige Entscheidung. Die gesamte Hintermannschaft konnte den Ball nicht klären und Alexander Hever war am gedankenschnellsten und stocherte den Ball zum 3:1 ins Clauser Tor.

Andreas Langner wechselte nun kräftig, um dem Spiel nochmal Leben einzuhauchen (Tobias Linke für Simon Bardo, Michael Kaiser für Raffaele Crocetta und Julien Schäfer für Markus Jost), aber bis auf eine vergebene Großchance durch Burkhart in der Nachspielzeit hatte der FK Clausen keine Möglichkeit mehr auf den Anschlusstreffer.

Unsere Schwarz-Gelben verlieren damit unnötigerweise gegen den Tabellenführer vom FK Petersberg. Lange Bälle waren heute nicht das richtige Mittel zum Sieg und das schnelle Kombinationsspiel fiel unserer Mannschaft auf dem schmierigen Untergrund sichtlich schwer. Der FKP war heute cleverer und hat damit verdient gewonnen.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok