Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
10 FK Clausen 1 1
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
5 SG Clausen/Donsieders 2 6
   

Alle Informationen um unsere 1b Mannschaft in der SG Clausen/Donsieders und den Spielbetrieb in der C-Klasse Kreis Pirmasens/Zweibrücken Ost

  • Der gesamte Kader der SG Clausen/Donsieders mit Statistiken zu den einzelnen Spielern
  • Der aktuelle Spieltag der C-Klasse Pirmasens/Zweibrücken Ost
  • Die aktuelle Tabelle
  • Alle Spiele der SG Clausen/Donsieders im Überblick in der Matrix aller Begenungen

Aktuelle Berichte:

FK Clausen II vs. SV Obersimten II

Zuhause läuft es einfach nicht rund. Unsere zweite Mannschaft verliert gegen die Zweite des SV Obersimten mit 2:3 (1:2), obwohl ein Punktgewinn sicherlich verdient gewesen wäre.

Gut kamen unsere Kicker ins Spiel. Ein schnell ausgeführter Freistoß und ein langer Ball von Florian Acker fand in der neunten Minute Tobias Linke. Linke zog von seiner linken Seite zum Tor und brachte uns mit 1:0 in Führung.

Der SVO glich nach einer guten Viertelstunde mit dem ersten Torschuss aus. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schalteten die Gäste schnell um und einen langen Ball nahm ein Gästespieler volley zum 1:1.
Der SVO bekam nun etwas Oberwasser und ein direkt verwandelter Freistoß aus 20 m brachte den Favoriten, der immerhin den fünften Platz in der Tabelle belegt, in der 33. Minute in Führung. Zuvor konnte sich unser Torhüter noch mit einem sehr starken Reflex auszeichnen.

SpVgg Ludwigswinkel vs. FK Clausen II1b gewinnt in Ludwigswinkel

Unnötig spannend machte es unsere 1b am Freitag Abend beim Auswärtsspiel in Ludwigswinkel. Nach einer Stunde stand es bereits 3:0 für unsere Mannschaft, die zudem in Überzahl spielte. Mit der komfortablen Führung im Rücken wurden sie nachlässig bzw. unkonzentriert und waren froh als der Schiedsrichter beim Stand von 4:2 abpfiff.

Wir kamen eigentlich gut in die Partie, spielten uns Torchancen heraus, doch Philipp Bischoff zielte mit seinem Schuss genauso ungenau wie Dennis Pannen mit einem Freistoß.
So musste eine Standartsituation her, die unserem Führungstreffer vorausging. Jim Unwin zeigte sich in Minute 28 mal wieder treffsicher und schob nach einem Eckball von Philipp Bischoff zum 1:0 ein.

Acht Minuten später setzte sich Tobias Linke auf seiner linken Seite durch, zog zur Grundlinie und flankte in die Mitte. Dennis Pannen stand da wo ein Mittelstürmer stehen muss und der Ball sprang von seinem Körper zum 2:0 ins Tor.
Bis dahin waren die Hausherren nur durch lange Bälle auf ihren schnellen Stürmer aufgefallen, ohne dass ernsthafte Gefahr für unseren Torwart bestand.

Sekunden vor dem Halbzeitpfiff schwächte sich die SpVgg selbst. Ein rüdes Einsteigen von hinten auf Höhe der Mittellinie ahndete der Schiedsrichter mit der roten Karte.

Es war eine Stunde gespielt als uns Dennis Pannen mit einem Schuss aus spitzem Winkel von der rechten Seite mit 3:0 in Führung brachte und angesichts der Überzahl schien alles seinen Gang zu nehmen. Wir waren uns aber zu sicher und wurden schlampig im Spielaufbau. Ein Fehlpass in der Vorwärtsbewegung wurde von den Hausherren abgefangen und der Ball auf ihren schnellen Stürmer gespielt, der in der 68. Minute den Anschlusstreffer zum 3:1 markierte.
Zahlreiche gute Torchancen, die vor allem über die Außen herausgespielt wurden, konnte unsere Mannschaft nicht in etwas Zählbares ummünzen, Jim Unwin z.B. scheiterte am Pfosten.

So kam es wie es kommen musste und die SpVgg konnte vier Minuten vor dem Ende durch einen verwandelten Strafstoß auf 3:2 verkürzen. Die Nerven flatterten nun noch mehr, aber in der Schlussminute erlöste uns Dennis Pannen mit seinem dritten Treffer des Tages zum 4:2 Endstand.

Auch wenn das Spiel am Ende nochmal eng wurde, hatten wir klar mehr von Spiel, die besseren Torchancen und somit war der Sieg auch verdient.
SO SPIELTEN WIR: Bixler – Schäfer, Kreuels, Schwarz, Blessing – Links, Meyer (46. Belzer), Acker, Unwin (81. Treptow) – Bischoff (46. Acosta) - Pannen

SG Bruchweiler vs FK ClausenNicht genutzte Torchancen und zwei Fernschüsse kosten uns einen Sieg und sogar einen Punkt.

Auf vier Positionen musste unser Trainer Duo Grauwickel/Woll die Mannschaft umstellen. Für Jonas Brechtel, Franco Sanchez Acosta, Jim Unwin und Daniel Broy rückten Tim Kreuels, Mark Exner, Yanneck Woll und Rouven Treptow in die Startelf und wir kam recht gut in die Partie. In der zehnten Minute gingen wir nach einem Eckball mit 0:1 in Führung. Durch einen geschickten Körpereinsatz von Tim Kreuels erzielte ein Heimakteuer ein Eigentor.

Doch dann ging uns die Heimelf sehr früh an und konnten in der 20. Minute ausgleichen. Bei einem schnell ausgeführten Einwurf befanden wir uns im Tiefschlaf. Ein Heimakteuer konnte ohne Gegenwehr von Außen aufs Tor laufen und hämmerte den Ball zum 1:1 unter die Latte. In der Folge hatten wir die klar besseren Chancen. Julien Schäfer scheiterte nach einem Sololauf freistehend genauso am SG-Torwart wie Yannik Bixler mit einem Nachschuss aus zwei Metern.

Statt selbst die Führung zu erzielen, kassierten wir fünf Minuten vor dem Pausenpfiff aus 35 Meter das 2:1. Auch das 3:1 nach einer knappen Stunde resultierte aus einem Fernschuss. Bei beiden Gegentreffern machte unser Aushilfstorwart nicht die beste Figur.

Kurz nach diesem Gegentor verwehrte uns der Schiedsrichter den Anschlusstreffer. Grund dafür war eine vermeintlichen Abseitsstellung, was aber nicht sein konnte, da ein Spieler der SGB sich noch nach dem Pfiff am Posten festgehalten hatte.

Bis zum Ende war es ein offener Schlagabtausch, da wir alles nach Vorne warfen und die Hausherren so Kontermöglichkeiten bekamen. Mehr als der 3:2 Anschlusstreffer durch den eingewechselten Alexander Weis sprang für uns aber nicht raus.

Alle drei Gegentreffern waren zu 100% vermeidbar, doch hätten wir vorne nur halbwegs unsere zahlreichen Torchancen genutzt, wäre ein Sieg trotzdem möglich gewesen.

SO SPIELTEN WIR: Grauwickel – J. Schäfer, Schwarz, Kreuels (80. Weis), M. Exner (69. Unwin) – Bixler, Meyer, Blessing, Y. Woll, - F. Woll (34. Helfrich) - Treptow

FK Clausen II vs. SV RW PirmasensDie zweite Mannschaft des FK Clausen verliert unnötigerweise mit 1:3 gegen den SV Rot-Weiß Pirmasens. Ärgerlich deshalb, weil die Mannschaft von Christian Grauwickel und Freddy Woll zu Beginn der Partie lange die bessere Mannschaft war und sich durch individuelle Fehler die Butter vom Brot nehmen ließ.

Vom Anstoß weg war der Hausherr die bessere Mannschaft, spielte flott nach Vorne und machte Druck auf die Abwehrreihen des Gegners. Durch das Pressing zwang der FKC die gegnerische Mannschaft in der 11. Minute zu einem Fehler. Unwin schaltete am schnellsten und setzte Bischoff in Szene, der überlegt zur 1:0-Führung einschob.
Die Zuschauer sahen im Nieselregen ein schneller aber zerfahrenes Spiel, bei dem viele Spieler immer wieder mit der Standfestigkeit auf dem schmieriegen Rasenplatz zu kämpfen hatten.

FK Clausen II vs. SG Heltersberg Geiselberg IIAm 12. Spieltag traf unsere 2. Mannschaft auf die SG Heltersberg/Geiselberg II und erkämpfte sich mit einem 2:2-Unentschieden einen Punkt.

Das Trainergespann Grauwickel/Woll musste auf die beiden Offensivspieler Yanneck Woll und Philipp Bischoff verzichten. Grauwickel selbst hütete das Clauser Tor.

Von Beginn an war das Spiel ausgeglichen, die Gäste schienen technisch ein wenig stärker, der FK Clausen brachte jedoch viel Leidenschaft und Kampfeswillen auf den Platz. Dennoch war das Spiel geprägt von vielen Abspielfehlern und Ballverlusten auf beiden Seiten.

Die erste Chance hatte der FKC in der 14. Minute, als Daniel Broy mit einem Fernschuß gefährlich werden konnte. Ein Gästespieler klärte den Ball im letzten Moment auf der Torlinie. Fast im Gegenzug kamen dann auch die Gäste zu ihrer ersten Chance, Grauwickel bewies Torhüterqualitäten und entschärfte den Torschuß.
Jetzt begann eine kleine Drangphase der Schwarz-Gelben, welche aber nicht in einen Treffer umgemünzt werden konnte. Zum Ende der ersten Halbzeit kamen dann wiederum die Gäste wieder besser ins Spiel, aber auch für sie blieben Torchancen Mangelwarte und so ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste von der SG Heltersberg/Geiselberg II besser ins Spiel und hatten in der 50. Minute die Führung auf dem Fuß. Frei vor dem Clauser Tor vergab der Stürmer jedoch kläglich und drosch den Ball einige Meter freistehend über das Tor.
Nur wenige Minuten später kamen die Schwarz-Gelben zur nächsten Chance. Yannik Bixler setzte sich im Eins-gegen-Eins im Sechzehner des Gegners gut durch, sein Schuß auf das gegnerische Tor konnte aber noch im letzten Moment abgeblockt werden. Daniel Broy brachte die fällige Ecke vors Tor und fand in dem aufgerückten Phlipp Blessing einen Abnehmer. Das war die Führung für den FK Clausen.

Nur wenige Minuten später glichen die Gäste die Partie wieder aus. Rudi Schmal setzte sich auf Außen gut durch, zog in die Mitte und vollendete seinen Sololauf mit einem Flachschuß in die rechte untere Torwartecke. Das Spiel war nun also wieder ausgeglichen.
Abermals nur wenige Minuten später (71.) kam die SG Heltersberg/Geiselberg II erneut zu einer guten Tormöglichkeit. Grauwickel war bereits überwunden, Blessing "rettete" mit einem Handspiel auf der Torlinie. Folgerichtig entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, den die Gäste auch prompt zur Führung verwandeln konnten.

Der FK Clausen stemmte sich jetzt gegen die Niederlage und drängte nach Vorne. Das wäre fast schief gegangen, denn nach einem eigenen Eckstoß konterten die Gäste und sorgten so fast für die Entscheidung, trafen mit ihrem Abschluss aber nur die Latte.

So war es an Yannik Bixler für die letzte Aktion des Spiels zu sorgen. Ein langer Ball erreichte den sträflich freigelassenen Bixler im Strafraum der Gäste. Der nahm sich ein Herz und vollstreckte mit einem Vollspannschuß zum 2:2-Ausgleich.

Durch die kämpferische Leistung und starke Moral hat sich unsere 2. Mannschaft den Punkt gegen einen fußballerisch besseren Gegner verdient.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok