Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
3 FK Clausen 16 31
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
5 SG Clausen/Donsieders 17 31
   

SV RuhbankIm Nachholspiel gegen den SV Ruhbank rückte Florian Acker wieder in die Innenverteidigung und bildete diese gemeinsam mit Andreas Langner. Rechts verteidigte Steffen Arreche und auf der linken Seite Tobias Linke. Abermals stand Tim Kreuels zwischen den Pfosten der Schwarz-Gelben. Die Doppelsechs bildeten Markus Jost und Christopher Arreche, davor kam Mario Feick zum Einsatz. Im Sturm agierten Jonas Schäfer auf rechts, Raffaele Crocetta auf links und in der Mitte Dennis Pannen.

Von der ersten Minute an kontrollierte der FK Clausen das Spiel und lies den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen. Mario Feick trieb dabei den Ball immer wieder schön durchs Mittelfeld und steckte den Ball einige male stark auf Pannen durch, wobei dieser aber stets hauchdünn im Abseits stand.
Es dauerte bis zur 33. Spielminute bis Jost einen Pass in den Strafraum auf Pannen spielte. Dieser leitete den Ball per Kopf direkt weiter auf Crocetta, der nur noch mit einem Foul zu bremsen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Pannen sicher zur 1:0-Führung für die Schwarz-Gelben (33.).

Danach hatte Clausen das Spiel weiterhin im Griff, es kam in der ersten Halbzeit nur zu einer gefährlichen Aktion, als ein Stürmer überraschend alleine vor Kreuels auftauchte, der den Ball aber gut parierte. So ging es mit dem 1:0 im Rücken in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war noch souveräner als die Erste und der FKC ließ den Ball schön durch die Reihen laufen und wartete auf seine Chancen. Die Ballbesitzquote lag sicher bei 80 Prozent. Kaum hatte der Gegner vom SV Ruhbank den Ball wurde direkt gepresst, um das Leder wieder zurückzuerobern.
So kam es auch zum 2:0. Feick eroberte den Ball 30 Meter vor dem Tor des Gegners, legte quer zu Pannen und dieser schoss sein zweites Tor (66.).

10 Minuten später agierte Pannen als Vorbereiter und legte den Ball quer auf den eingewechselten Fabian Groh, der ins lange Eck zur Entscheidung einschieben konnte (76.).

Eine weitere Chance verpasste Pannen kurze Zeit darauf nach starkem Zuspiel von Markus Jost. Kurz vor dem Abpfiff kam der SV Ruhbank noch zum Anschlusstreffer aus abseitsverdächtiger Position (90.). Mit einer besseren Chancenauswertung - gerade in der zweiten Halbzeit - hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können. Ein starkes Spiel unserer Mannschaft, das verdient gewonnen werden konnte und zum 6. Sieg in Folge führte.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.