Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele 2. Mannschaft

   

Platzierung 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
7 FK Clausen 4 6
   

Platzierung 2. Mannschaft

Rank Teams Played Points
8 FK Clausen II 3 7
   

FK Clausen vs. SV Grosteinhausen

Die Mannschaft musste im Vergleich zum Spiel gegen Obersimten gleich auf mehreren Positionen geändert werden. Ebenso wurde das Spielsystem geändert. In der Viererkette ersetzte Andreas Langner Florian Acker, davor bildete sich eine Dreierkette mit Markus Jost, Michael Kaiser und Mario Feick. Davor agierte Christopher Bös als Zehner und Hans Teegen und Jonas Schäfer wirbelten als Sturmduo.

Vom Anpfiff weg war der FK Clausen besser im Spiel, die Gäste aus Großsteinhausen standen tief in der eigenen Hälfte, Chancen blieben auf beiden Seiten aber Mangelware, da auf dem schmierigen Hartplatz ein schnelles Kurzpass-Spiel kaum möglich war.

Nach einem Freistoß von Großsteinhausen kam Eger aus dem Tor und faustete den Ball weg. Der darauffolgenden Pfiff überraschte die meisten Akteure, aber der Schiedsrichter meinte ein Foul von Eger gesehen zu haben; Elfmeter für Großsteinhausen. Der Strafstoß wurde sicher verwandelt und die bisher eher passiven Gäste gingen mit 0:1 in Führung.

In der Folge drängte der FKC auf den Ausgleich, wurde in der ein oder anderen Situation aber vom Schiedsrichter zurückgepfiffen.
Nach 33 Minuten nahm Christopher Bös sich ein Herz und zog ab. Der Ball landete im Tor zum 1:1-Ausgleich. Da konnte auch Tobias Müller, der früher für den FK Clausen in der Verbandsliga das Tor hütete, nichts mehr machen. Nur 10 Minuten später spielten sich Feick und Bös schön durch die Abwehrreihen und Feick vollendete den schönen Spielzug zur Führung für den FK Clausen. So ging es auch zum Pausentee.

Nach der Pause blieben die Schwarz-Gelben die aktivere Mannschaft. Ab der 60. Minute spielte der FKC sogar in Überzahl, da ein Gästeakteur nach einer Tätigkeit mit einer Roten Karte vom Platz gestellt wurde. Nur wenige Minuten später folgte der zweite Spieler vom SVG mit Gelb-Rot.

Clausen war weiterhin besser, konnte das Spiel aber nicht richtig ruhig machen und keinen Treffer mehr erzielen. So kam es wie es kommen musste und Großsteinhausen glich erneut aus. Abermals durch einen Foulelfmeter, der sicher verwandelt wurde.

Es spielte jetzt nur noch der FKC und abermals waren es Feick und Bös, die die Abwehrreihen mit einem dreifachen Doppelpass überwinden konnten. Feick vollendete zum zweiten Mal mit einem satten Schuß ins Toreck.

Obwohl die Mannschaft ersatzgeschwächt in die Begegnung gehen musste, konnte dennoch ein wichtiger Sieg eingefahren werden.

Das Spiel zeigt, dass es eine Einheit benötigt, um erfolgreich zu sein.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok