Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele 2. Mannschaft

   

Platzierung 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
6 FK Clausen 31 51
   

Platzierung 2. Mannschaft

Rank Teams Played Points
13 FK Clausen II 33 30
   

SV RuhbankIm Nachholspiel gegen den SV Ruhbank rückte Florian Acker wieder in die Innenverteidigung und bildete diese gemeinsam mit Andreas Langner. Rechts verteidigte Steffen Arreche und auf der linken Seite Tobias Linke. Abermals stand Tim Kreuels zwischen den Pfosten der Schwarz-Gelben. Die Doppelsechs bildeten Markus Jost und Christopher Arreche, davor kam Mario Feick zum Einsatz. Im Sturm agierten Jonas Schäfer auf rechts, Raffaele Crocetta auf links und in der Mitte Dennis Pannen.

Von der ersten Minute an kontrollierte der FK Clausen das Spiel und lies den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen. Mario Feick trieb dabei den Ball immer wieder schön durchs Mittelfeld und steckte den Ball einige male stark auf Pannen durch, wobei dieser aber stets hauchdünn im Abseits stand.
Es dauerte bis zur 33. Spielminute bis Jost einen Pass in den Strafraum auf Pannen spielte. Dieser leitete den Ball per Kopf direkt weiter auf Crocetta, der nur noch mit einem Foul zu bremsen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Pannen sicher zur 1:0-Führung für die Schwarz-Gelben (33.).

Danach hatte Clausen das Spiel weiterhin im Griff, es kam in der ersten Halbzeit nur zu einer gefährlichen Aktion, als ein Stürmer überraschend alleine vor Kreuels auftauchte, der den Ball aber gut parierte. So ging es mit dem 1:0 im Rücken in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit war noch souveräner als die Erste und der FKC ließ den Ball schön durch die Reihen laufen und wartete auf seine Chancen. Die Ballbesitzquote lag sicher bei 80 Prozent. Kaum hatte der Gegner vom SV Ruhbank den Ball wurde direkt gepresst, um das Leder wieder zurückzuerobern.
So kam es auch zum 2:0. Feick eroberte den Ball 30 Meter vor dem Tor des Gegners, legte quer zu Pannen und dieser schoss sein zweites Tor (66.).

10 Minuten später agierte Pannen als Vorbereiter und legte den Ball quer auf den eingewechselten Fabian Groh, der ins lange Eck zur Entscheidung einschieben konnte (76.).

Eine weitere Chance verpasste Pannen kurze Zeit darauf nach starkem Zuspiel von Markus Jost. Kurz vor dem Abpfiff kam der SV Ruhbank noch zum Anschlusstreffer aus abseitsverdächtiger Position (90.). Mit einer besseren Chancenauswertung - gerade in der zweiten Halbzeit - hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können. Ein starkes Spiel unserer Mannschaft, das verdient gewonnen werden konnte und zum 6. Sieg in Folge führte.

TuS Massweiler vs. FK ClausenDie 1. Mannschaft des FKC konnte sich mit 6:1 gegen TuS Massweiler durchsetzen. In der ersten Halbzeit standen die Schwarz-Gelben hinten sicher, nur ging noch zu wenig nach vorne. Das sollte sich in der zweiten Halbzeit ändern. Aus einer sicheren Abwehr heraus und mit starken Bällen von Mario Feick kamen dann auch die Tore mit ins Spiel.

In der Abwehr verteidigten Tobias Linke und Christoph Burkhart auf den Außenpositionen. Innen machten Simon Bardo und Andreas Langner dicht. Abermals stand Tim Kreuels im Tor der Schwarz-Gelben. Davor bildeten der wiedergenesene Kapitän Markus Jost und Christopher Arreche die Doppelsechs. Davor sollte Mario Feick als Ballverteiler agieren, über links stürmte Max Habelitz und über rechts Jonas Schäfer. Im Sturmzentrum agierte erneut Dennis Pannen.
Verzichten musste das Trainergespannt Langner/Feick auf Steffen Arreche und Florian Acker.

FK Clausen - FK PetersbergVerzichten musste das Trainerteam Langner/Feick nach wie vor auf Kapitän Markus Jost und Mario Feick selbst.

In der Innenverteidigung standen Simon Bardo und Andreas Langner in der Startelf. Tobias Linke und Christoph Burkhart verteidigten die Außenseiten. Christopher und Steffen Arreche bildeten die Doppelsechs, davor auf der 10 agierte Christopher Bös. Jonas Schäfer auf rechts und Max Habelitz auf links sollten Dennis Pannen in der Mitte freispielen.

Der FK Clausen kam am Hawefest besser ins Spiel und belohnte sich dafür nach 13 Minuten in Person von Max Habelitz, der sich auf Außen mustergültig durchsetzte und zur Führung für den FKC traf.
Danach wurden die Gäste aus Petersberg besser und arbeiteten für den Rest der ersten Hälfte am Ausgleichstreffer. Diesen konnte Tim Kreuels erst noch verhindern, in dem er einen guten Flachschuss entschärfen konnte (25.). Wenige Minuten später war es Andreas Langner, der für den schon geschlagenen Kreuels auf der Linie klärte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann aber so weit und Petersberg konnte zum 1:1 ausgleichen (44.).

Nach der Halbzeitpause blieb Tobias Linke in der Kabine. Für ihn kam Raffaele Crocetta ins Spiel. Habelitz rückte in die Außenverteidigerposition und Crocetta übernahm auf Links.

Der FKP war weiterhin die bessere Mannschaft und erspielte sich auch im zweiten Durchgang die erste Tormöglichkeit, die Kreuels aber noch stark parieren konnte (56.). Wenig später dann doch die Führung durch eine Einzelleistung (61.). Der FK Petersberg hatte das Spiel gedreht und führte damit am Hanauer Ring.

Aber die Schwarz-Gelben wollten sich ihr Dorffest nicht vermiesen lassen und übernahmen wieder die Spielkontrolle. Crocettas Schuss wurde zuerst abgefälscht, landete danach aber bei Pannen, der das Leder per Direktabnehme zum Ausgleich ins lange Eck beförderte.
Ab diesem Zeitpunkt nahm der FKC wieder das Heft in die Hand und spielte wieder besser. Abspielfehler blieben aus und die Zuschauer bekamen die ein oder andere schöne Passstaffette zu sehen.

In der 75. Minute bediente Pannen den mitgeeilten Schäfer. Der ging am Torwart vorbei und traf zum umjubelten 3:2.

Kurz danach musste ein gegnerischer Spieler wegen wiederholten Foulspiels und der zweiten Gelben Karte den Platz verlassen.

Fünf Minuten vor dem Ende traf Pannen erneut, per Kopf und damit zum 4:2 und der Entscheidung.

Den Schlusspunkt setzte abermals Pannen - und das sehr sehenswert. Er lupfte den Ball über den herauseilenden Torhüter aus 20 Metern zum 5:2 ins Netz (88.).

Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft am Hawefest.

FC Dahn vs. FK ClausenUnsere 1. Mannschaft schlägt im Nachholspiel den FC Dahn mit 9:0 und festigt damit ihren Platz im Mittelfeld der Tabelle.

Das Trainerteam Andeas Langner und Mario Feick setzten für das Nachholspiel auf Florian Acker und Simon Bardo in der Innenverteidigung. Außen verteidigten Christoph Burkhart und Tobias Link. Davor erneut die Arreche-Zwillinge als Doppelsechs. Christopher Bös agierte als Ballverteiler im Mittelfeld, das Angriffstrio bildeten Jonas Schäfer auf rechts, Maximilian Habelitz auf links und Dennis Pannen im Angriffszentrum.

Von Anfang an war der FK Clausen klar überlegen und wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Dennis Pannen zeigte sich für die Führung in der elften Minute verantwortlich. Nach dem 2:0 durch Christopher Arreche traf Dominik Stegner ins eigene Netz (22.). Tobias Linke (36.) und erneut Christopher Arreche (45.) trafen innerhalb weniger Minuten und sorgten bereits mit dem Halbzeitpfiff für die Vorentscheidung.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Raffaele Crocetta für Christopher Bös in die Mannschaft. Crocetta rückte ins Sturmzentrum und Pannen auf die 10er Position. Nach der Einwechslung von Mario Feick übernahm dieser dann die Position von Pannen, der zurück in den Angriff ging. Für Feick verließ Tobias Linke den Platz, nachdem er sich mit seinem zweiten Tor des Tages in die Torschützenliste eingetragen hatte (60.). Max Habelitz rückte zurück in die Verteidigung und Crocetta übernahm die linke Außenbahn. Pannen (74.) und Steffen Arreche (77.) bauten die komfortable Führung weiter aus und Pannen gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer (86.) zum 9:0-Endstand.

Hatte man vor ein paar Wochen noch das Gefühl, dass das berühmt berüchtigte "Abstiegsgespenst" am Hanauer Ring um eine Ecke spät, festigt unsere Mannschaft mittlerweile mit 13 Punkten Vorsprung vor dem Viertletzten den 7. Tabellenplatz.

SG VB Zweibrücken - SV Ixheim II vs. FK Clausen

Simon Bardo rückte für Florian Acker in die Innenverteidigung, die durch Coach Andreas Langner komplettiert wurde. Linksaußen verteidigte Tobias Linke und auf der rechten Seite Christoph Burkhart. Die Arreche-Zwillinge Christopher und Steffen bildeten die Doppelsechs, im linken Mittelfeld agierte Max Habelitz, auf der rechten Seite Christopher Bös und auf der 10er Position Fabian Groh. Im Sturm ging abermals Dennis Pannen auf Torejagd. Im Tor stand wie auch schon beim Spiel gegen den TuS Leimen Tim Kreuels.

Der FK Clausen kam besser ins Spiel und ging nach sieben Minuten verdient in Führung, nachdem Habelitz über links mit schöner Vorarbeit Pannen am zweiten Pfosten perfekt in Szene setzte und dieser "nur" noch einköpfen musste.

Weiterhin spielten nur die Schwarz-Gelben, dennoch fiel der Ausgleich durch eine unglückliche Abwehraktion der beiden Innenverteidiger. Langner köpfte Bardo an und von ihm prallte der Ball direkt vor die Füße des Gegenspielers, der zum Ausgleich ins linke Eck einschob.

Ca. 10 Minuten später kam Arreche im Strafraum einen Tick zu spät, der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, der sicher zum 2:1 verwandelt wurde. Die SG VB Zweibrücken - SV Ixheim II hatte das Spiel gedreht.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok