Während Mario Feick auch kommende Saison Spielertrainer des FK Clausen, derzeit Vorletzter der Bezirksligatabelle, sein wird, bekommt die zweite Mannschaft des FKC, die in der C-Klasse eine Spielgemeinschaft mit dem SV Donsieders hat, einen neuen Übungsleiter. Hans Teegen, derzeit noch Spielertrainer des SV Gersbach, wird dies ab Sommer bei der SG Clausen/Donsieders werden und den scheidenden Udo Jansen beerben. "Um die Weiterentwicklung der SG voranzutreiben, wollten wir diesen Schritt unbedingt machen. Hans hat auf dem Platz den Ehrgeiz, den wir brauchen, um in der Spitzengruppe der C-Klasse zu landen. Gleichzeitig möchten wir Udo Jansen für sein außergewöhnliches Engagement und seine geleistete Arbeit danken.“, erklärt FKC-Vorstandsmitglied Leo Burkhart.

Der 32-jährige Teegen ist in Clausen kein Unbekannter. Er spielte schon von 2014 – 2018 am Hanauer Ring und stieg 2017 mit den Schwarz-Gelben von der B- in die A-Klasse auf. Nach nun drei Jahren beim SV Gersbach ist dort Schluss. „Ich hätte Gersbach nach der Saison definitiv verlassen, um etwas Neues zu machen“, berichtet Teegen, der sich nicht nur wegen den guten Gesprächen für eine Rückkehr nach Clausen entschieden hätte. Der verlorene Sohn käme zurück. „Von allen Vereinen, bei denen ich gespielt habe, habe ich mich in Clausen am Wohlsten gefühlt“, ergänzt Teegen, der auch bei der ersten Mannschaft spielberechtigt ist.

Ohne personelle Veränderung geht es aber auch bei der ersten Clauser Mannschaft nicht. Feicks Co-Trainer Kay-Christian Schlayer wird ab Sommer nur noch als Standby-Spieler zu Verfügung stehen. „Ich werde im Mai zum zweiten Mal Vater und möchte daher mehr Zeit für meine Familie“, informiert der ehemalige Verbandsligaspieler der SG Rieschweiler. Wer der Mann neben Feick wird, stehe noch nicht fest.

Hans Teegen zurück am Hanauer Ring


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.