FC Höheischweiler vs. SG Clausen/DonsiedersEine sehr ärgerliche Niederlage muss die Mannschaft von Trainer Udo Jansen gegen den Tabellenführer der C-Klasse Pirmasens/Zweibrücken Ost - Gruppe C, den FC Höheischweiler hinnehmen.

Udo Jansen änderte seine Startelf im Vergleich zum vergangenen Spieltag auf gleich drei Positionen. Patrick Sand nahm vorerst auf der Bank platz, Marcel Landau stand gar nicht erst im Kader und Markus Jost kehrte zur 1. Mannschaft zurück. Dafür rückten Yves Scheder, Michael Kaiser und Mario Weidler in die erste Elf.

Die Gäste aus Clausen/Donsieders begannen energisch und übernahmen sofort die Spielkontrolle. Das Leder lief schön durch die eigenen Reihen, immer wieder kombinierten sich die in grau gekleideten Spieler mit schönen Passstaffetten durch die gegnerischen Reihen. Nach einem Eckball in der 13. Spielminute belohnte Christoph Burkhart die bisherigen Bemühungen und netzte zur 1:0-Führung ein - hochverdient zu diesem Zeitpunkt. Leider währte der Vorsprung nur drei Minuten, ehe Sandro Buchmann mit seinem ersten Treffer des Tages aus abseitsverdächtiger Position egalisierte.

Doch die SGCD blieb weiterhin am Drücker und erspielte sich weiterhin gute Möglichkeiten auf die erneute Führung. Die beste davon liegen zuerst Crouch und dann Kaiser in der 21. Minute liegen.

Völlig überraschend war es dann aber die Heimmannschaft aus Höheischweiler, die in Führung ging. Dem schönen Lupfer ging ein Fehlpass im Aufbauspiel der SGCD voraus.

Aber die Jungs aus Clausen und Donsieders gaben nicht auf und waren nach wie vor die bessere Mannschaft. Dennoch das alte Bild: Die SGCD kombinierte und erspielte sich Chancen und der Gastgeber erzielte die Treffer. Diesmal kurz vor der Pause durch einen Handelfmeter, den Sandro Buchmann mit seinem dritten Treffer des Tages verwandelte.

Zur Halbzeit lag die SGCD mit 1:3 in Rückstand - völlig unnötig und kaum nachvollziehbar, da eigentlich fast nur eine Mannschaft spielte. Jedoch ließ das Team von Udo Jansen zu viele der gut herausgespielten Chancen liegen. Für die zweite Halbzeit hatte man sich einiges vorgenommen, doch ein schneller Treffer der Heimmannschaft machte das Vorhaben zu nichte. Kurios: Einen Freistoß-Aufsetzer entschärfte Tim Exner stark, robbte dem Ball hinterher und versuchte ihn vor dem Toraus zu retten. Der spätere Torschütze reklamierte bereits auf Eckstoß, weil der Ball die Linie überquerte. Exner ließ das Leder durch seine Hände rutschen, der Gegenspieler nahm die Vorlage dankbar an und versenkte zum 4:1.

Die SGCD zeigte Moral, spielte weiter nach Vorne und glaubte an die Wende. Dominic Daniel hielt die Hoffnungen oben und erzielte in der 51. Minute den 2:4-Anschlusstreffer. Nur eine Minute später traf Mario Weidler nur den Pfosten.

Jetzt lief die Zeit gegen die SGCD, Höheischweiler fokussierte sich jetzt nur noch darauf den Ball aus der Abwehr zu schlagen oder Zeit von der Uhr zu nehmen. Doch Yannik Bixler gelang der Treffer zum 4:3. Noch waren 15 Minuten zu spielen, der Ausgleichstreffer blieb der Mannschaft aber leider verwehrt.

Eine unglaublich unglückliche und ärgerliche Niederlage, war die SGCD doch über die gesamten 90 Minuten hinweg die deutlich aktivere und bessere Mannschaft.

 


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.