SG Clausen/Donsieders vs. FV MünchweilerDeutlich gewinnt die SG Clausen/Donsieders im zweiten Anlauf gegen einen überforderten Gegner vom FV Münchweiler. Durch das deutliche Chancenplus hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können, ließen die SGCD-Jungs doch einige Hochkaräter liegen.

Nach langer Verletzungspause feierte der etatmäßige 1. Mannschaft-Spieler Dennis Hartmann sein Comeback in der SGCD in der Zentrale. Außerdem bekamen Jonas Schäfer und Christoph Burkhart die Gelegenheit am für den FKC spielfreien Spieltag Einsatzminuten zu sammeln. Im Tor stand Tim Exner für Tim Kreuels, in der Abwehr agierten Florian Schwarz und Mario Weidler gemeinsam mit Christoph Feth und Christoph Burkhart. Im Mittelfeld lief neben den bereits erwähnten Schäfer und Hartmann Fabian Bauer auf und bedienten die beiden Stürmer Marcel Landau und Patrick Geenen.

Von Beginn an übernahmen die in Rot gekleideten Gastgeber die Spielkontrolle. Die Mannschaft war im Vergleich zum letzten Spieltag kaum wiederzuerkennen, sprühte vor Spielfreude und Ballsicherheit. Die Gäste aus Münchweiler taten sich vor allem gegen die Dribbelstarken Fabian Bauer und Marcel Landau immer wieder schwer. Dennis Hartmann sorgte im Mittelfeld für einen besonnen Spielaufbau und verteilte immer wieder die Bälle mit seiner guten Übersicht.

Die ersten Chancen wurden noch vergeben (Peifer, (5.), Bauer, ( 6.), Hartmann (9.), Schäfer (11.), Geenen (14.)), doch in der 19. Minute traf Patrick Geenen zur Führung für die SGCD. Janick Peifer brachte das Leder beim Eckstoß genau auf die Stirn von Geenen, der völlig alleingelassen zur Führung einnicken konnte.
Nur wenige Minuten später zeigte der Schiedsrichter Selamet Öztürk auf den Punkt und gab einen Strafstoß für den Gastgeber. Zuvor wurde Marcel Landau an der Strafraumkante unfair zu Fall gebrachte. Florian Schwarz verwandelte souverän zum 2:0 (22.).

Weitere zum teil große Chancen wurden liegen gelassen und das 3:0 wurde vom Unparteeiischen nach Reklamation der Gäste aberkannt. So ging es mit dem hochverdienten 2:0 in die Halbzeitpause.

Die Begegnung blieb auch nach dem Wiederanpfiff weiterhin einseitig, die Chancenverwertung der SGCD weiter mangelhaft. Vor allem Geenen und Landau vergaben immer wieder freistehend vorm gegnerischen Gehäuse.

Für das 3:0 sorgte Landau mit einem sehenswerten Schlenzer in den Winkel (58.) und nur eine Minute später erzielte Jonas Schäfer nach toller Einzelleistung das 4:0 (59.) und sorgte damit für die Entscheidung.

Die Treffer 5 und 6 besorgte Patrick Geenen, wobei der Schlusspunkt zum 6:0 eine Kopie des 1:0 war, als er abermals nach einer Ecke völlig freistehend zum Kopfball kam.

Insgesamt eine sehr starke und souveräne Leistung unserer Jungs der SGCD. Weiter so!


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.