Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
2 FK Clausen 8 20
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
6 SG Clausen/Donsieders 10 16
   

Alle Informationen um unsere 1b Mannschaft in der SG Clausen/Donsieders und den Spielbetrieb in der C-Klasse Kreis Pirmasens/Zweibrücken Ost

  • Der gesamte Kader der SG Clausen/Donsieders mit Statistiken zu den einzelnen Spielern
  • Der aktuelle Spieltag der C-Klasse Pirmasens/Zweibrücken Ost
  • Die aktuelle Tabelle
  • Alle Spiele der SG Clausen/Donsieders im Überblick in der Matrix aller Begenungen

Aktuelle Berichte:

FK Clausen vs. SV Palatia ContwigAuch wenn das Endergebnis (3:1) es nicht vermuten lässt, stand es bis zur 90. Minute noch 1:1-Unentschieden zwischen unserem FKC und den Gästen vom SV Palatia Contwig. Erst in der Nachspielzeit gelangen Sener Serif Oglou und Christopher Bös die entscheidenden Treffer zum Heimsieg.

Verletzungsbedingt musste Andreas Langner auf Simon Bardo und Florian Acker verzichten. Mario Feick weilte noch in Urlaub.

So begannen Nico Germann und Björn Kelly in der Innenverteidigung, flankiert von Tobias Linke und Steffen Arreche. Im Mittelfeld spielten Jonas Schäfer auf rechts, Christopher Arreche und Dennis Hartmann und auf links Christopher Bös. Sener Serif Oglou agierte als Spielmacher und Markus Jost bildete den Ein-Mann-Sturm.

Nach dem Abtasten in den ersten fünf Minuten war der FK Clausen klar stärker. Jost konnte an seinem Schuss nur noch mit einem Foul gestoppt werden und Christopher Arreche verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zur Führung (8.).

Danach war nur noch der FKC am Spielen. Eine lange Ecke landete bei Jost, der den Ball nur noch mit dem Knie spielen konnte und an die Latte lenkte (19.). Wenig später verpasste Jost eine Flanke von rechts durch Steffen Arreche nur knapp, es blieb beim 1:0. Dann war es Christopher Bös, der sich gegen zahlreiche Gegenspieler durchsetzte, aber aus 10 Metern nun den Torwart traf.

Die Schwarz-Gelben vergaben in dieser Phase zahlreiche Chancen, ließen durch die gutstehende Sechser- und Abwehrreihe aber hinten nichts zu.

SV RW Pirmasens vs. SG Clausen/DonsiedersGegen einen übermächtigen Gegner waren unsere Jungs der SG Clausen/Donsieders chancenlos und mussten am Ende neun Gegentore einstecken.

Bereits nach 20 Minuten stand es 5:0 für die Hausherren, die unserer SG keine Chance ließen. Zwar kam unsere Elf dann ein wenig besser ins Spiel und hielten sich bis zur Halbzeitpause auch schadlos, ein eigener Treffer sollte aber nicht gelingen.

Die Schlussviertelstunde reichte den Rot-Weißen, um die weiteren Treffer zu erzielen.

TuS Rumbach vs. SG Clausen/DonsiedersNach dem euphorischen Start in die Saison musste unsere SG Clausen/Donsieders die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

Gegen den TuS Rumbach musste Trainer Udo Jansen auf Marcel Landau verzichten, der sich beim Warmmachen verletzte. Für ihn rückte Julien Schäfer in die Sturmreihen.

Die eher schwache Partie war in der ersten Halbzeit relativ ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Der einzige Unterschied war die Chancenverwertung, da Rumbach zwei Möglichkeiten nutzen konnte (19., 23.) und unsere SG nur einen Treffer durch Leon Weishaar (36.) erzielen konnte. So ging es mit 2:1 in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Wiederanpfiff war die Begegnung von sehr vielen individuellen Fehlern, später auch von Nickligkeiten geprägt. Das Heimteam aus Rumbach nutzte abermals seine Chance und ging durch einen Fernschuss mit 3:1 in Führung (47.).

Bitburger Kreispokal

Eine wahre Pokalschlacht lieferte unser SG am Dienstag beim MTV Pirmasens ab, was vor allem die Zuschauer freute. Wann sieht man schon mal 13 Tore und drei Platzverweise in 90 Minunten?!

Am Ende wurde ein aufopferungsvoller Kampf nicht belohnt und unsere Mannschaft verlor unglücklich mit 7:6 (3:1).
Eigentlich war die erste Halbzeit zum Vergessen, da wir durchweg den spielstarken Hausherren zu viel Platz gelassen haben. Bereits in der sechsten Minute gerieten wir in Rückstand. Bevor der MTV auf 2:0 (34.) erhöhen konnte, boten sich auch uns Torgelegenheiten. Die beste Chance vergab Florian Schwarz. Nach einer Flanke von Leon Weishaar trat Schwarz an der Hereingabe vorbei. Weishaar schaffte sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff den 2:1-Anschlusstreffer. Der MTV hatte im Anschluss Anstoß, spielte einen lange Ball in die Spitze und stellte Sekunden nach unserem Treffer den alten Zweitorevorsprung (40.) wieder her.

In der Halbzeitpause appellierte unser Coach an den Kampfgeist jedes einzelnen Spielers. Erstmal sollte sich aber nichts ändern, denn kurz nach Wiederbeginn erhöhte der MTV auf 4:1 (47). Dass in den letzten beiden Monaten aus zwei Mannschaften ein eingeschworener Haufen wurde, zeigten die Spieler ab diesem Zeitpunkt. Ab dem Mittelfeld hatten die Hausherren kaum noch Platz zum Spielen und sie wurden viel besser als zuvor unter Druck gesetzt.

SV 53 Rodalben vs. SG Clausen/DonsiedersZum Lokalderby ging es für unsere SG am vierten Spieltag gegen den SV 53 Rodalben.

Nachdem das Team bisher ungeschlagen war, präsentierten sich unsere Jungs weder spielerisch noch kämpferisch gut. Von Beginn an fehlte der nötige Biss, um gegen die kämpferisch agierenden "Bobber" zu bestehen.

Einen Schuss aus der zweiten Reihe parierte Tim Kreuels vorbildlich, ehe kurz darauf Christoph Feth per Kopf die Chance zum Führungstreffer der SG hatte. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Nach einem individuellen Abwehrfehler kam Rodalben zum Führungstreffer. Leider schaffe es die Janßen-Elf auch in der Folge nicht, eine Schippe draufzulegen. Der SV 53 übernahm mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel und erzielte den zweiten Treffer des Tages erneut nach einem unglücklichen Abwehrversuch.

Insgesamt muss man sagen, dass zu viele individuelle Fehler in allen Mannschaftsteilen und wenig Kampf den Ausschlag für die verdiente Niederlage in einem Spiel zweier schwacher Teams gaben.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok