Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
2 FK Clausen 8 20
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
6 SG Clausen/Donsieders 10 16
   

FK Clausen vs. SV Palatia ContwigAuch wenn das Endergebnis (3:1) es nicht vermuten lässt, stand es bis zur 90. Minute noch 1:1-Unentschieden zwischen unserem FKC und den Gästen vom SV Palatia Contwig. Erst in der Nachspielzeit gelangen Sener Serif Oglou und Christopher Bös die entscheidenden Treffer zum Heimsieg.

Verletzungsbedingt musste Andreas Langner auf Simon Bardo und Florian Acker verzichten. Mario Feick weilte noch in Urlaub.

So begannen Nico Germann und Björn Kelly in der Innenverteidigung, flankiert von Tobias Linke und Steffen Arreche. Im Mittelfeld spielten Jonas Schäfer auf rechts, Christopher Arreche und Dennis Hartmann und auf links Christopher Bös. Sener Serif Oglou agierte als Spielmacher und Markus Jost bildete den Ein-Mann-Sturm.

Nach dem Abtasten in den ersten fünf Minuten war der FK Clausen klar stärker. Jost konnte an seinem Schuss nur noch mit einem Foul gestoppt werden und Christopher Arreche verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zur Führung (8.).

Danach war nur noch der FKC am Spielen. Eine lange Ecke landete bei Jost, der den Ball nur noch mit dem Knie spielen konnte und an die Latte lenkte (19.). Wenig später verpasste Jost eine Flanke von rechts durch Steffen Arreche nur knapp, es blieb beim 1:0. Dann war es Christopher Bös, der sich gegen zahlreiche Gegenspieler durchsetzte, aber aus 10 Metern nun den Torwart traf.

Die Schwarz-Gelben vergaben in dieser Phase zahlreiche Chancen, ließen durch die gutstehende Sechser- und Abwehrreihe aber hinten nichts zu.

 

Verletzungsbedingt musste Nico Germann in der Halbzeitpause runter. Für ihn kam Max Habelitz, der vorne links für Bös übernahm. Christopher Arreche übernahm die Innenverteidigerposition. Clausen hatte immer noch mehr vom Spiel, war jedoch nicht mehr so drückend überlegen wie in der ersten Halbzeit. 

Die Gäste aus Contwig kamen nun auch zu Chancen, trafen in der 50. Minute aber nur den Pfosten. Wenig später dann aber der Ausgleichstreffer. Nach einem Gewusel im Strafraum fiel der Ball vor die Füße von Philipp Koch, der nur noch einschieben musste.

Jetzt wo Contwig wieder dran war, schwächten sie sich selbst durch ihre harte Spielweise und das Gemeckere, so dass der Schiedsrichter einem Akteur die Gelb-Rote Karte zeigte.

Nach einem fatalen Rückpass von Jost musste Bachert Kopf und Kragen riskieren, rettete zu diesem Zeitpunkt aber das Unentschieden.

Der FKC drängte jetzt wieder nach vorne, jedoch lief die Zeit davon und alles deutete auf ein Unentschieden hin. Habelitz flankte in der 94. Minute nach innen, der Ball versprang Bös und landete zufällig bei Serif Oglou, der souverän zur Führung einschob. Direkt nach dem Anstoß eroberte Bös den Ball und beförderte ihn über den Torhüter hinweg zum 3:1 aus fast 50 Metern.

Der Schiedsrichter pfiff die Begegnung erst gar nicht mehr an, so dass der FKC verdient mit 3:1 gewonnen hat. Durch eine bessere Chancenverwertung in der ersten Halbzeit hätte es am Ende nicht so nervenaufreibend sein müssen, der Sieg geht aber in Ordnung.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok