Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
3 FK Clausen 15 31
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
6 SG Clausen/Donsieders 16 28
   

Bitburger Kreispokal

Eine wahre Pokalschlacht lieferte unser SG am Dienstag beim MTV Pirmasens ab, was vor allem die Zuschauer freute. Wann sieht man schon mal 13 Tore und drei Platzverweise in 90 Minunten?!

Am Ende wurde ein aufopferungsvoller Kampf nicht belohnt und unsere Mannschaft verlor unglücklich mit 7:6 (3:1).
Eigentlich war die erste Halbzeit zum Vergessen, da wir durchweg den spielstarken Hausherren zu viel Platz gelassen haben. Bereits in der sechsten Minute gerieten wir in Rückstand. Bevor der MTV auf 2:0 (34.) erhöhen konnte, boten sich auch uns Torgelegenheiten. Die beste Chance vergab Florian Schwarz. Nach einer Flanke von Leon Weishaar trat Schwarz an der Hereingabe vorbei. Weishaar schaffte sechs Minuten vor dem Halbzeitpfiff den 2:1-Anschlusstreffer. Der MTV hatte im Anschluss Anstoß, spielte einen lange Ball in die Spitze und stellte Sekunden nach unserem Treffer den alten Zweitorevorsprung (40.) wieder her.

In der Halbzeitpause appellierte unser Coach an den Kampfgeist jedes einzelnen Spielers. Erstmal sollte sich aber nichts ändern, denn kurz nach Wiederbeginn erhöhte der MTV auf 4:1 (47). Dass in den letzten beiden Monaten aus zwei Mannschaften ein eingeschworener Haufen wurde, zeigten die Spieler ab diesem Zeitpunkt. Ab dem Mittelfeld hatten die Hausherren kaum noch Platz zum Spielen und sie wurden viel besser als zuvor unter Druck gesetzt.

Ein Doppelpack des angeschlagenen Marcel Landau (53., 55.) brachte unsere Mannschaft auf 4:3 heran. Nachdem je ein Spieler von beiden Mannschaften wegen einer Tätlichkeit vom Platz flog (60.), konnte Florian Schwarz in der 68. Minute per Kopf zum 4:4 ausgleichen. Dann war erstmal Schluss mit Fußball, da der MTV das Flutlicht nicht zum Laufen bekam.

Die viertelstündige Unterbrechung kam für uns zu einem richtig ungünstigen Zeitpunkt, da wir dran waren. Nach der Zwangspause gelangen den Hausherren innerhalb von sieben Minuten drei Tore (75., 80., 82.) wobei zwei davon sehr abseitsverdächtig waren.
Wer dachte, das wars, der irrte. Zunächst konnte Leon Weishaar (86.) aus der Distanz auf 7:5 verkürzen, zwei Minuten später gelang dem eingewechselten Rouven Treptow der 7:6-Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit vergab Florian Schwarz die Verlängerung und somit ein Happy End für unsere Mannschaft. Leon Weishaar traf aus 20 Meter nur die Latte und der Ball fiel Schwarz vor die Füße, der zuerst am MTV-Schlussmann scheiterte und seinen Nachschuss neben das Tor setzte.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.