Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
3 FK Clausen 17 34
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
5 SG Clausen/Donsieders 18 34
   

Alle Informationen um unsere 1. Mannschaft und den Spielbetrieb in der A-Klasse Kreis Pirmasens/Zweibrücken

Aktuelle Berichte:

FC Fischbach vs. FK ClausenAlle guten Dinge sind drei, so hieß es für unsere erste Mannschaft die am vergangenen Donnerstag das Nachholspiel in Fischbach mit 0-2 für sich entscheiden konnte.

Mit dem dritten Anlauf sollte es klappen, ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft unter der Leitung von Steffen Schwarz der bereits die erste Partie leitete und abbrechen musste wegen starkem Gewitter.

Früh übernahm unsere Mannschaft die Spielkontrolle. Immer wieder kombinierte sich unsere 11 vor das gegnerische Tor, belohnte sich aber nicht dafür. Vor allem gegen Christopher Bös fand der Gegner keine Mittel. So kam es wie es kommen musste, Gelb-Rot für Fischbach nach nur 35. Minuten. Nachdem Bös zum 4-5 mal von den Beinen geholt wurde zückte der Unparteiische die Ampel Karte.

Christopher Arreche brachte unsere Farben nach 44. Minuten in Führung. Mit einem schönen Solo und gutem Auge im Abschluss verwandelte er Eiskalt zum 0-1 kurz vor der Pause.Lediglich ein paar Standards und lange Bälle über die Abwehr war bisher vom Gastgeber zu sehen.

FV Münchweiler vs. FK ClausenIn einem engen Spiel gelingt dem FKC ein knapper Erfolg gegen den FV Münchweiler.

Verzichten musste das Trainerduo Langner/Feick auf Dennis Hartmann, der krankheitsbedingt passen musste. Dafür kehrte Sener Serif Oglou zurück in die Startelf.

Der FV Münchweiler zeigte von Anfang an, dass man sich viel vorgenommen hatte und kam bereits nach elf Minuten zur Führung durch Mario Doniat. Der schnelle Flügelspieler entwischte Max Habelitz und konnte eine flache Hereingabe am langen Pfosten verwerten. Die Anfangsphase gehörte definitiv dem Gastgeber, es dauerte rund 20 Minuten, bis der FKC einigermaßen ins Spiel kam und die anfänglichen Fehler abstellen konnte. Die erste Chance hatte Sener Serif Oglou, der mit seinem Fernschuss am Keeper scheiterte (24.).

In der gleichen Spielminute gab es ein Foul gegen Serif Oglou im gegnerischen Sechzehner und der Schiedsrichter entschied ohne zu zögern auf Strafstoß. Kapitän Markus Jost schnappte sich den Ball und versenkte cool in den rechten Winkel. Der Ausgleich kam ein wenig unerwartet, gab dem FKC aber Aufwind. Mario Feick wurde bei seiner Chance vom Schiedsrichter zurück gepfiffen, da dieser zuvor ein Foul gesehen haben wollte (36.). Danach ging es in die Halbzeitpause.

SV Ruhbank vs. FK ClausenDas Trainerteam Langner/Feick musste auf Sener Serif-Oglou und Tobias Linke verzichten.

Der FK Clausen kam besser in die Partie als der Gastgeber vom SV Ruhbank. Nach den ersten beiden Möglichkeiten durch Hartmann (5.) und Feick (8.) vollendete Markus Jost einen herrlichen Spielzug mit der 1:0-Führung (9.). Feick leitete im Mittelfeld per Hacke den Ball weiter auf Hartmann, der nach Außen auf Schäfer spielte und dieser vollendete den Angriff per Flanke auf Jost.

Wer dachte, dass die Führung für Sicherheit bei den Schwarz-Gelben sorgen würde, sah sich getäuscht. Denn jetzt war die Heimmannschaft am Drücker und drängte auf den Ausgleich. In der 23. Minute gab es einen Handelfmeter, der zum Ausgleich verwandelt wurde.

Hinten einen Strafstoß verursacht und vorne die abermalige Führung erzielt: Einen Freistoß knapp außerhalb des Sechzehners verwandelte Max Habelitz direkt zur erneuten Führung für den FK Clausen. Nachdem Jonas Schäfer sich eine tolle Möglichkeit herausspielte, diese aber liegen ließ, war es der SV Ruhbank, der erneut den Ausgleich erzielte. Dabei profitierte das Heim-Team von einer Uneinigkeit zwischen Simon Bardo und Heiko Bachert in der Abwehr des FKC.

FK Clausen vs. SV LembergDas Trainerduo Langner/Feick konnte wieder auf Simon Bardo zurückgreifen, der in die Startelf rückte und die Innenverteidigerposition neben Björn Kelly übernahm. Rechts verteidigte Steffen Arreche, links machte Max Habelitz den Weg zum Tor für den Gegner dicht. Im Tor stand abermals Heiko Bachert. Im Mittelfeld agierten Dennis Hartmann und Christopher Arreche auf der Doppelsechs, auf links wuselte der flinke Christopher Bös, auf rechts Jonas Schäfer und Sener Serif Oglou übernahm die 10er-Position. Als Stoßstürmer kam unser Kapitän Markus Jost zum Einsatz.

Die Gäste aus Lemberg waren zu Beginn gut im Spiel und es wurde schnell klar, dass sie nicht nach Clausen gekommen sind, um ein Kerwegeschenk zu überreichen. Sie schoben von beginn an gut drauf, attakierten früh, aber die clauser Defensive stand sehr gut. Nach Einwurf in der 12. Minute landete der Ball bei Markus Jost, der zwei Gegenspieler stehen ließ und sich zur Grundlinie tribbelte. Seinen Pass musste Christopher Bös nur noch zur 1:0-Führung einschieben.

FK Clausen vs. SV ObersimtenMit dem 4:3-Sieg gegen den SV Obersimten setzt der FK Clausen seine Siegesserie fort und ist in dieser Saison weiterhin ungeschlagen. Am Ende hat es die Mannschaft unnötig spannend gemacht, war sie doch über weite Teile des Spiels tonangebend und hatte die besseren Torgelegenheiten.

Verzichten musste Andreas Langner auf seinen Co-Trainer Mario Feick, der krankheitsbedingt passen musste. Verletzt sind nach wie vor Florian Acker und Simon Bardo.

Die Schwarz-Gelben starteten besser in die Begegnung und hatten innerhalb der ersten zehn Minuten bereits zahlreiche Torchancen. Markus Jost (6.) und Jonas Schäfer (3.) konnten ihre Gelegenheiten aber nicht zählbar verwerten. Besser machte es dann Sener Serif Oglou in der 10. Minute. Christopher Bös setzte sich auf linksaußen stark gegen drei Gegenspieler durch und behielt dann auch noch die Übersicht, um den Ball passgenau für Sener vorzulegen. Dieser drückte das Leder zur Führung über die Linie.

FK Petersberg vs. FK ClausenAm achten Spieltag gastierte unsere Mannschaft in Petersberg.Tobias Linke, Florian Acker,Christoph Burkart und Mario Feick standen nicht zur Verfügung.

Heiko Bachert stand wieder im Tor. Davor bildeten Habelitz-Bardo-Kelly-Arreche S.die Viererkette. Arreche C. und Hartmann übernahmen wieder ihre Rolle auf der 6. Davor agierten Bös-Oglu-Schäfer und Jost um für Torgefahr zu sorgen.

Unsere Mannschaft startete stark in die Partie und übernahm nach wenigen Minuten die Spielkontrolle. Eine kompakte Defensivarbeit ermöglichte Petersberg nur selten eine eigene Offensivaktion. Unsere Mannschaft drückte von Anfang an und war das klar bessere Team. Durch einen gezielten Spielaufbau über Arreche C. und Hartmann gelangen wir früh zu einigen Chancen. Sener Oglu startete durch die Mitte einen Sololauf, konnte den Ball aber nicht im Tor unter bringen. Eine schöne Kombination und Hereingabe über rechts verfehlte Schäfer nur knapp.

Bitburger KreispokalUngeschlagen in der Liga, aber raus aus dem Pokalwettbewerb. Das ist die aktuelle Bilanz der 1. Mannschaft des FK Clausen.

Verzichten musste Andreas Langner auf den angeschlagenen Simon Bardo und auf Mario Feick. Außerdem standen beide Torhüter (Heiko Bachert und Christoph Schütt) nicht zur Verfügung, weshalb Tim Kreuels, etatmäßiger Keeper der SG Clausen/Donsieders zwischen den Pfosten stand.

Zu Beginn lief alles nach Plan. Nach einer guten Tormöglichkeit durch Christopher Bös erzielte Sener Serif-Oglou den Führungstreffer nach nur fünf Minuten.

Danach kam der Gastgeber vom TuS Leimen aber besser ins Spiel und konnte die Begegnung durch zwei Strafstoßtreffer drehen (19. und 25.). Der FK Clausen kam erneut durch Sener Serig-Oglou zum Ausgleich (33.), danach aber der Schockmoment. Bei einem unglücklichen Zusammenprall verletzte sich Florian Acker schwer. Er wurde mit dem Krankenwagen abtransportiert und hat sich am selben Abend noch einer Operation unterzogen. Diagnose: Bruch des Sprunggelenks und Bänderriss. Wir wünschen gute Besserung!

Der Schock saß tief und der FKC kam nicht mehr richtig ins Spiel. Geprägt war die Begegnung nun von vielen Fehlpässen und individuellen Fehlern im Spielaufbau. Der TuS Leimen machte es cleverer und nutzte seine Chancen für weitere Tore zum am Ende verdienten 5:2-Endstand (48., 87., 95.).

 

 

FC Fehrbach II vs. FK ClausenErneut musste Andreas Langner selbst wieder die Fußballschuhe schnüren, da die Ausfälle von Florian Acker, Simon Bardo und Mario Feick kompensiert werden mussten.

Nach dem schwachen Pokalauftritt kam der FKC nun besser in die Partie. Es war von Beginn an zu sehen, dass der Ball heute besser durch die Reihen lief und mehr Kontrolle über das Spiel da war. Dennoch hatte Fehrbach II die erste Torgelegenheit, vergab jedoch aus zu spitzem Winkel (4.). Die Schwarz-Gelben hatten mehr Spielkontrolle, dennoch kam Fehrbach auch zur nächsten Torchance, die von Heiko Bachert entschärft werden konnte (8.).

Die erste Torchance für den FKC hätte Markus Jost fast zum Führungstreffer versenken können. Nach einer bockstarken Kombination von Christopher Bös und Sener Serif Oglou wurde Jost noch im letzten Moment am Einschuss gehindert und der Ball wurde zur Ecke geklärt (15.).

In der 21. Minute konnte die Abwehr des FKC den Ball einfach nicht klären und das Leder fällt Matthias Held vor die Füße, der aus fünf Metern nur noch einschieben musste. Rückstand für unsere Elf.

SVN Zweibrücken vs. FK ClausenDer FK Clausen ging mit der gleichen Aufstellung wie beim Sieg gegen den SV Battweiler in die Begegnung und zeigte von Beginn an mehr Präsenz auf dem Feld. In der Anfangsviertelstunde ließen die Schwarz-Gelben den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen und erspielten sich damit auch einige Chancen, die leider jedoch ungenutzt blieben.

Nach 12 Minuten war es Christopher Bös, der sich den Ball auf Linksaußen schnappte, vier Gegenspieler umkurvte und das Leder zur 1:0-Führung ins Tor schob. Eine großartige Einzelleistung des kleinen Dribbelkünstlers!

Keine fünf Minuten später war es erneut Bös, der abermals mehreren Gegenspielern keine Chance ließ, dieses Mal aber knapp über das Tor zielte.

Dann gaben die Schwarz-Gelben das Spiel immer mehr aus der Hand, standen tiefer und gaben dem SVN mehr Raum zum Kombinieren. Dennoch hielt die Abwehr stand und lediglich lange Bälle brachten ein wenig Gefahr. So fiel dann auch der Ausgleich in der 26. Minute. Ein langer Ball über die Abwehr ermöglichte Müller das Eins-gegen-eins mit Bachert und ließ unserem Keeper keine Chance.

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.