Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
3 FK Clausen 17 34
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
5 SG Clausen/Donsieders 18 34
   

FK Clausen vs. SVN ZweibrückenDer FK Clausen ist mit einem 5:0 gegen den Tabellenzweiten vom SVN Zweibrücken erfolgreich in das Fußballjahr 2020 gestartet und verkützt damit den Rückstand auf einen Zähler (bei einem Spiel weniger).

Unser Trainerteam Andreas Langner und Mario Feick mussten für die Startaufstellung einige Krankheitsfälle berücksichtigen. Sowohl Mario Feick selbst, als auch Christopher Bös und Sener Serif Oglou konnten unter der Woche nur eingeschränkt trainieren und waren nicht 100%-ig fit.
Trotzdem startete Feick in der Sturmzentrale, Christopher Bös beackerte die linke Außenbahn und Jonas Schäfer komplelttierte die dreier Angriffsformation. Im Mittelfeld sorgten Dennis Hartmann, Markus Jost und Christopher Arreche für Stabilität, Simon Bardo und Björn Kelly bildeten wie gewohnt die Innenverteidigung und wurden auf rechts von Steffen Arreche und links von Max Habelitz bei der Arbeit gegen die Offensiven des Gegners unterstützt. Das Tor hütete wie gewohnt Heiko Bachert.

Witterungsbedingt musste die Begegnung auf dem Hartplatz des FKC ausgetragen werden - welcher übrigens vormittags noch von dem Trainerteam, einigen Spielern und freiwilligen Helfern aufbereitet und spieltauglich gemacht wurde. Dennoch sorgte der holprige Boden zu Beginn für einen eben solchen Spielaufbau, weshalb sich beide Mannschaften auf lange Bälle fokussierten.

 

Der FKC erwischte den besseren Start und ging nach vier Minuten bereits mit 1:0 in Front. Nach einem Eckball von Habelitz verlängerte Jost mit dem Kopf und Jonas Schäfer kam frei zum Kopfball. Die Führung für den FKC. Auch die zweite Chance ging an die Schwarz-Gelben, Max Habelitz traf bei seinem Freistoß jedoch lediglich den Pfosten (13.). In der Folge kamen die Gäste aus Niederauerbach besser ins Spiel und bestimmten die Begegnung. Der FK Clausen konzentrierte sich auf die Abwehrarbeit, stand sehr gut und ließ kaum Möglichkeiten für den Gegner zu. Folgerichtig sorgte auch hier ein Standard für die beste Möglichkeit, den Freistoß konnte Heiko Bachert jedoch zur Ecke abwehren.

Kurz vor der Halbzeitpause verdoppelte der FKC seine Torausbeute durch einen Strafstoß. Mario Feick steckte den Ball stark durch zu Christopher Bös, der daraufhin vom gegnerischen Torwart gefoult wurde. Die Strafstoßentscheidung geht zwar in Ordnung, war aber auch ein wenig hart, da der herauseilende Keeper auch den Ball traf, bevor er Bös umräumte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Max Habelitz souverän mit einem knallharten Schuß in die Mitte des Tores.

Mit der 2:0-Führung ging es in die Halbzeitpause. Die Gäste hatten zwar mehr vom Spiel, der FKC nutzte aber seine wenigen Chancen besser. Alle erwarteten eine hartumkäpfte und heiße zweite Halbzeit. Nach der Pause ersetzte Sener Serif Oglou Mario Feick in der Sturmzentrale.

Die Begegnung lief erst wieder wenige Minuten, als der SVN einen Platzverweis hinnehmen musste. Der bereits gelb-verwarnte Josef Clemens foulte Christopher Bös während eines Dribblings und sah zurecht seine zweite Gelbe Karte. Zwar ein strafwürdiges Foul, jedoch hätte der Schiedsrichter es mit ein wenig Fingerspitzengefühl auch bei einer letzten Ermahnung hätte belassen können.

Der FK Clausen hatte nun entsprechend mehr Platz und kam auch endlich zu seinem gewohnten Kurzpassspiel. Bös traf in der 49. Minute noch den Pfosten, Sener machte es fünf Minute später dann besser und erzielte das 3:0. Zuvor hatten die beiden Arreche-Brüder den Ball über Außen nach vorne getrieben und fanden den freistehenden Sener in der Mitte. Der umdribbelte noch einen Gegenspieler und traf danach zur Entscheidung. Eugen Stapper schimpfte nach dem Gegentor zu vehemennt für den Schiedsrichter, der ihm dafür die gelbe Karte zeigte. Dies sollte nur drei Minuten später erneut Konsequenzen haben, nach einem Foulspiel sah nämlich auch Stapper die Gelb-Rote Karte und musste damit ebenfalls den Platzverweis hinnehmen. Der FKC stand nun also mit zwei Mann mehr auf dem Platz. Spätestens jetzt schien die Begegnung entschieden. Nur wenige Minuten später sorgte Jonas Schäfer mit seinem zweiten Treffer für das entscheidende 4:0.

Das Spiel plätscherte danach ein wenig so dahin. Der FK Clausen schiebte sich die Bälle zu und der SVN war nicht in der Lage sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Schäfer vergab in der 77. Minute eine riesen Chance nach toller Vorbereitung von Jost und Habelitz. Christohper Bös setzte in der 83. Minute den Schlusspunkt der Begegnung. Kurios: Der zuvor ausgewechselte Hartmann holte sich dabei eine gelbe Karte ab, da er zum Mitjubeln wieder den Platz betrat. ;)

Auch wenn der SVN in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel hatte, nutzte der FKC seine spielerische Klasse in der zweiten Hälfte und behält daher verdient die drei Punkte am Hanauer Ring. Mit nur noch einem Punkt Rückstand ist die Mannschaft jetzt wieder am zweiten Tabellenplatz dran und hat sogar noch ein Nachholspiel - das aber natürlich auch erstmal gewonnen werden muss.

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.