Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
2 FK Clausen 6 14
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
7 SG Clausen/Donsieders 7 12
   

SVN Zweibrücken vs. FK ClausenDer FK Clausen ging mit der gleichen Aufstellung wie beim Sieg gegen den SV Battweiler in die Begegnung und zeigte von Beginn an mehr Präsenz auf dem Feld. In der Anfangsviertelstunde ließen die Schwarz-Gelben den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen und erspielten sich damit auch einige Chancen, die leider jedoch ungenutzt blieben.

Nach 12 Minuten war es Christopher Bös, der sich den Ball auf Linksaußen schnappte, vier Gegenspieler umkurvte und das Leder zur 1:0-Führung ins Tor schob. Eine großartige Einzelleistung des kleinen Dribbelkünstlers!

Keine fünf Minuten später war es erneut Bös, der abermals mehreren Gegenspielern keine Chance ließ, dieses Mal aber knapp über das Tor zielte.

Dann gaben die Schwarz-Gelben das Spiel immer mehr aus der Hand, standen tiefer und gaben dem SVN mehr Raum zum Kombinieren. Dennoch hielt die Abwehr stand und lediglich lange Bälle brachten ein wenig Gefahr. So fiel dann auch der Ausgleich in der 26. Minute. Ein langer Ball über die Abwehr ermöglichte Müller das Eins-gegen-eins mit Bachert und ließ unserem Keeper keine Chance.

 

Mit dem Unentschieden ging es in die Halbzeitpause. Diese nutzte Langner zum Wechseln und brachte Habelitz für Linke auf der linken Abwehrseite.

Diesmal erwischte Niederauerbach den besseren Start und erzielte nach nur zwei Minuten die Führung durch Litzenberger - das Spiel war gedreht. Mario Feick musste danach verletzungsbedingt runter, für ihn kam Markus Jost in die Begegnung. Langner stellte daraufhin um, brachte Jost als Mittelstürmer, Sener ging nach links und Bös auf die 10.

Nach einem Eckball des FKC kam der Ball nach Kopfverlängerung zu Florian Acker am zweiten Pfosten. Der dreht sich um seinen Gegenspieler und erzielte mit einem Schuss ins lange Eck den verdienten Ausgleich (58.). Nur drei Minuten später (61.) drehte diesmal der FK Clausen die Partie. Jost setzte sich vorne gut durch, legte den Ball zurück auf Sener, der zur erneuten Führung einnetzte.

Langner kam nun für den verletzten Bardo in die Begegnung (69.).

Aber auch diesmal gab der SVN nicht auf und setzte weiter dagegen. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite hämmerte erneut Müller den Ball in die Maschen und ließ Bachert keine Chance (77.). Danach schwächten sich die Hausherren selbst, traten einen Ball nach dem Pfiff weg und der Sünder sah für dieses Vergehen seine zweite Gelbe Karte (84.). Von nun an war der FK Clausen in Überzahl.

Es lief die 89. Minute, als sich Habelitz auf Außen stark durchsetzen konnte und den Ball in die Mitte auf Jost brachte, der scheiterte mit seinem Kopfball aber am gegnerischen Keeper. Der Schiedsrichter zeigte fünf Minuten Nachspielzeit an und die Schwarz-Gelben warfen jetzt nochmal alles nach vorne und wollten unbedingt den Sieg.

Eine erneute Habelitz-Flanke fand diesmal Jonas Schäfer, der per Kopf tatsächlich die erneute Führung erzielte und zum 3:4 traf. Der Jubel der Mannschaft und unter den mitgereisten Fans war groß!

Niederauerbach holte sich noch die zweite Gelb-Rote-Karte durch ein Foulspiel ab, der fällige Freistoß wurde aber gar nicht mehr ausgeführt, da der Schiedsrichter die Begegnung mit seinem letzten Pfiff beendete.

Unsere Elf bewies eine tolle Moral und holt sich mit dem 4:3 drei verdiente Punkte!

Im Bitburger Kreispokal geht es am kommenden Mittwoch gegen den TuS Leimen und am nächsten Wochenende dürfen unsere Jungs beim FC Fehrbach II ran.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok