Spiele 1. Mannschaft

   

Spiele SG Clausen/Donsieders

   

Tabelle 1. Mannschaft

Rank Teams Played Points
3 FK Clausen 9 20
   

Tabelle SG Clausen/Donsieders

Rank Teams Played Points
6 SG Clausen/Donsieders 11 16
   

FK Clausen vs. SV GrosteinhausenJonas Schäfer schießt mit vier Toren den FKC fast im Alleingang zum Sieg gegen den SV Großsteinhausen.

Coach Andreas Langner musste aus privaten Gründen auf Max Habelitz verzichten. Für ihn rückte Tobias Linke in die Startelf und übernahm die Linkdsverteidigerposition.

Der FK Clausen begann schwungvoll und kam nach wenigen Minuten zur ersten hochkarätigen Chance. Mario Feick scheiterte aber am glänzend reagierenden Torhüter. Im direkten Gegenzug machte es der SV Großsteinhausen besser und Garus schloss den Konter souverän zum 0:1 ab. Damit rannte der FKC direkt wieder einem Rückstand hinterher.

Doch bereits in der 11. Minute ließ Christopher Arreche die Fans aufatmen. Nach einem Eckball bekam er das Leder an der Linie des Sechzehnmeterraumes und versenkte den Ball gekonnt volley mit der Innenseite im Toreck. Nun übernahm der FK Clausen das Ruder und dominierte die Partie deutlich. In der 20. Minute setzte sich Tobias Linke auf Außen stark durch und brachte den Ball flach nach innen auf Jonas Schäfer, der das Leder zum Führungstreffer versenkte. Die Schwarz-Gelben drängten auf das nächste Tor und wollten mit dem 3:1 vor der Pause schon alles klar machen. Bös vergab jedoch seine Chance auf das 3:1 in der 22. Minute.

 

Dann wurde es kurios und der Schiedsrichter zeigte in nur wenigen Minuten gleich sechs Karten. Sener Serif Oglou und Thorsten Berger wurden nach rüdem Foulspiel von Berger beide mit der Gelben Karte verwarnt und sahen danach beide für vorhergehende Vergehen die zweite Gelbe Karte und damit Gelb-Rot. Ab sofort spielten beide Mannschaften also nur noch zu zehnt.

Das änderte aber nichts an der Chancenverteilung. Der FK Clausen war weiterhin überlegen und erspielte sich Chance um Chance, ohne jedoch das wichtige 3:1 zu markieren. Feick scheiterte mehrmals (35. und 39.), bevor Jost kurz vor der Halbzeit endlich den Treffer erzielte.

So ging es mit 3:1 in die Halbzeitpause. Auch danach blieb die Elf vom Hanauer Ring spielbestimmend und ließ kaum etwas anbrennen. Jonas Schäfer sorgte in der 51. Minute nach klasse Vorlage von Feick für das 4:1. Nur fünf Minuten später revanchierte sich Schäfer für die Vorlage zu seinem ersten Treffer von Linke. Diesmal das ganze andersherum, Schäfer auf Linke und der kann den Ball in aller Seelenruhe zum 5:1 verwandeln.

Langner brachte Acker für Kelly und Hartmann für Feick. Eben dieser Acker leitete mit einem Diagonalpass á la Hummels den nächsten Treffer ein, setzte damit Linke auf Außen in Szene, der - wie zuvor schon - mustergültig für Schäfer servierte, so dass dieser "nur" noch einschieben musste - 6:1.

Mit der zweiten Chance kam der SV Großsteinhausen zwar noch zu seinem zweiten Treffer (84.) den Schlusspunkt setzte aber der Spieler des Spiels Jonas Schäfer mit seinem vierten Treffer zum 7:2-Endstand.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok