FK Clausen vs. SC WeselbergDurch zwei Büchler-Tore muss der FK Clausen seine nächste Niederlage einstecken und bleibt damit weiterhin bei vier mageren Zählern auf der Haben-Seite. Dennoch kann die 0:2-Niederlage - so merkwürdig das auch klingen mag - als Achtungserfolg angesehen werden, konnte die Feick-Elf die Begegnung doch relativ lange ausgeglichen gestalten und ist im Vergleich zur 0:5-Pokalschlappe erheblich besser aufgetreten.

Der Gast aus Weselberg kam auf dem Hartplatz in Clausen besser ins Spiel, erspielte bereits in den Anfangsminuten einige Gelegenheiten, die Bachert jedoch klären konnte (8.). Auch die Schwarz-Gelben hatten durch Marc Vatter die erste vage Torgelegenheit in der Anfangsviertelstunde (12.). Bereits in der 19. Minute gingen die Gäste aus Weselberg durch ihren Goalgetter Kevin Büchler in Führung. Nach einem Einwurf von der rechten Seite trudelte der Ball unglücklich in die Mitte, wo Büchler kein Problem hatte den halbhohen Ball zur Führung zu versenken.

 

Das Spiel verflachte nach dem Führungstreffer ein wenig, Weselberg spielte geduldig und wartete auf Fehler des FKC. Torchancen waren Mangelware. Bis zur 30. Minute, als Sener Serif Oglou die bis dato beste Clauser Torchance hatte. Er bekommt den Ball 13 Meter vor dem Tor serviert, traf das Leder aber nicht richtig und wuchtete es einige Meter über das gegnerische Gehäuse.

Nach einer Doppelchance durch Weselberg, die Heiko Bachert jeweils weltklasse vereiteln konnte (39.) wurde der FK Clausen vor der Halbzeitpause nochmal druckvoller, jedoch ohne sich mit einem Torerfolg zu belohnen.

In der zweiten Halbzeit - nach dem Seitenwechsel - das gleiche Bild: Die Gäste kontrollierten die Begegnung, die Schwarz-Gelben vom Hanauer Ring versuchten aber munter mit zu spielen. Es gab wenige Chancen auf beiden Seiten, die Begegnung wurde in der Mitte der zweiten Halbzeit aber ein wenig zerfahrener - auch wegen der tiefstehenden Sonne.

Kevin Büchler mit seinem zweiten Treffer sorgte in der 64. Minute für die vorläufige Entscheidung. Sein Schuß aus 20 Metern wurde noch von Arreche unglücklich abgefälscht, so dass Bachert ohne Chance blieb. In der Folge schaffte es der FKC nicht mehr weitere offensive Akzente zu setzen. In der Defensive hielt Bachert mit starken Paraden seine Mannschaft immer wieder im Spiel.

Am Ende steht eine verdiente 0:2-Heimniederlage gegen einen souveränen Tabellenführer aus Weselberg.


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.