SV Battweiler vs. FK ClausenZum Auftakt der neuen Saison 2020/21 in der Bezirksliga Westpfalz Süd muss unsere Mannschaft eine herbe 5:0-Schlappe beim Mitaufsteiger vom SV Battweiler verkraften.

Trainer Mario Feick war bei seinem Punktspieldebut zum Zuschauen verdammt und konnte aufgrund einer Rückenverletzung nur von der Seitenlinie aus Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen. Er sah gemeinsam mit den mitgereisten Anhängern einen nervösen Beginn seiner Mannschaft.

Die Abwehr bestand aus Simon Bardo und Dennis Hinkel, Steffen Arreche und Tobias Linke. Im Mittelfeld agierten Kay-Christian Schlayer, Christopher Arreche und Christopher Bös. In der Sturmzentrale lief Marc Vatter auf, der von Jonas Schäfer und Marco Schaaf bedient werden sollte. Das Tor hütete Heiko Bachert.

Battweiler spielte wie erwartet mit den Mitteln, die sie in der vergangenen Saison zum Meister der A-Klasse und damit zum Aufsteiger machten: Ruhiger Aufbau in der Abwehr, um dann lange Bälle über die gegnerische Abwehrreihe zu schlagen. Immer wieder stellten sie unsere Defensive damit vor Herausforderungen.

Bereits in der 6. Spielminuten fiel das 0:1 aus Sicht des FK Clausen nach genau diesem Muster.

Nach der Führung blieb die Heimmannschaft vom SV Battweiler weiterhin die gefährlichere Mannschaft und brachte mit druckvollem Angriffspressing die Abwehr unserer Schwarz-Gelben immer wieder in Schwierigkeiten und zwang sie damit zu Fehlern. Mehrmals retteten Bachert, die Latte oder das Glück vor einem höheren Rückstand.

Die Elf vom Hanauer Ring leistete sich einige Fehler im Aufbauspiel und gab dem Gegner damit mehr Sicherheit. Battweiler verließ sich jetzt nicht mehr nur auf lange Bälle aus der Abwehr, sondern konzentrierte sich nun auch mehr auf ihre spielerischen Mittel. Mit schnellen Doppelpässen überwanden sie immer wieder die Schwarz-Gelbe Abwehrreihe. So auch in der 34. Minute zur Vorbereitung des 0:2. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause.

Mario Feick gab seinen Spielern deutliche Anweisungen, die nach dem Wiederanpfiff auch fruchteten. Der FKC wurde jetzt besser und übernahm mehr Spielkontrolle. Kurzzeitig hatte man das Gefühl, dass vielleicht doch noch etwas gehen könnte, jedoch machte Joshua Jost diese zarten Hoffnungen mit seinem Doppelschlag in der 54. und 57. Minute zunichte. Vorausgegangen waren abermals einfache Fehler im Spielaufbau, womit man die Gäste immer wieder einlud.

Die Begegnung verflachte mit dem 0:4-Zwischenstand nun ein wenig. Fast zeitgleich mit dem Abpfiff sorgte Andre Hampel mit seinem verwandelten Strafstoß für den 0:5-Endstand und damit die Auftaktniederlage des FK Clausen.

Sicherlich hat sich die Mannschaft und die Fans den Bezirksliga-Auftakt anders vorgestellt - in Ansätzen war das Potential des Kaders zwar zu erkennen, jedoch machten die vielen kleineren Fehler zu große Schwierigkeiten.

Jetzt gilt: Mund abputzen und den Blick nach Vorne richten.

 


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.