Alle Informationen um unsere 1. Mannschaft und den Spielbetrieb in der Bezirksliga Westpfalz Süd

Aktuelle Berichte:

FK Clausen vs. SC WeselbergDurch zwei Büchler-Tore muss der FK Clausen seine nächste Niederlage einstecken und bleibt damit weiterhin bei vier mageren Zählern auf der Haben-Seite. Dennoch kann die 0:2-Niederlage - so merkwürdig das auch klingen mag - als Achtungserfolg angesehen werden, konnte die Feick-Elf die Begegnung doch relativ lange ausgeglichen gestalten und ist im Vergleich zur 0:5-Pokalschlappe erheblich besser aufgetreten.

Der Gast aus Weselberg kam auf dem Hartplatz in Clausen besser ins Spiel, erspielte bereits in den Anfangsminuten einige Gelegenheiten, die Bachert jedoch klären konnte (8.). Auch die Schwarz-Gelben hatten durch Marc Vatter die erste vage Torgelegenheit in der Anfangsviertelstunde (12.). Bereits in der 19. Minute gingen die Gäste aus Weselberg durch ihren Goalgetter Kevin Büchler in Führung. Nach einem Einwurf von der rechten Seite trudelte der Ball unglücklich in die Mitte, wo Büchler kein Problem hatte den halbhohen Ball zur Führung zu versenken.

SG Rieschweiler II vs. FK ClausenIm Kellerduell gegen die SG Rieschweiler II musste Trainer Mario Feick gleich auf fünf Stammkräfte verzichten. Darüber hinaus standen Mark Vatter, Markus Jost und Dennis Hartmann nach längerer Verletzungspause wieder in der Startelf.

Trotz der langen Verletztenliste kamen die Schwarz-Gelben auf fremdem Rasen besser ins Spiel und war spielbestimmend. Doch direkt in den Anfangsminuten der Rückschlag: Routinier Markus Jost verletzte sich erneut am Oberschenkel und musste ausgewechselt werden. Doch den gerade herausgeholten Eckstoß wollte er noch mitnehmen. Max Habelitz brachte den Ball zielgenau auf den Kopf von Jost, der fast die Führung erzielt hätte, hätte nicht im letzten Moment - mit mehr Glück als Verstand - der Verteidiger knapp vor der Linie gerettet und erneut zum Eckball geklärt. Diesmal von der anderen Seite und diesmal durch Dennis Hartmann. Das Leder kam abermals zielgenau und diesmal ließ sich Jost nicht mehr am Führungstreffer hindern. Nach dem Jubel dann die direkte Auswechslung. Für ihn kam Tobias Linke in die Begegnung.

FK Clausen vs. TSG TrippstadtDie Verletztenliste der Schwarz-Gelben wurde in den Tagen vor der Partie immer länger. So fehlten Marco Schaaf, Markus Jost, Sener Serif-Oglou, Mario Feick und Jonas Schäfer verletzungsbedingt. Dennis Hinkel weilte im Urlaub.

In der Defensive übernahmen Steffen Arreche, Simon Bardo, Björn Kelly und Tobias Linke die Verteidigung. Davor im Mittelfeld gingen Christoph Burkhart, Kay-Christian Schlayer, Christohper Arreche und Christöher Bös auf den Platz. Auf der 10er Position agierte der Rückkehrer Dennis Hartmann und im Sturm sollte Max Habelitz für Gefahr sorgen.

Direkt vom Anpfiff weg stand der FK Clausen tief in der eigenen Hälfte und ließ den Gegner aus Trippstadt kommen. Diese rannten immer wieder an, konnten jedoch die Abwehr nicht überwinden und erspielten sich in der ersten Halbzeit kaum Tormöglichkeiten. Dafür kam der FKC zu seinen ersten Chancen. Zuerst parierte der Torhüter stark einen Freistoß von Max Habelitz (15.) und nur wenige Minuten danach vertändelte Arreche den Ball vorm Tur, nachdem er den gegnerischen Torhüter bereits ausgespielt hatte. Die Feick-Elf hatte den Kampf auf dem Hartplatz angenommen und spielte gut mit, die Partie war bis dato ausgeglichen.

SV Herschberg vs. FK Clausen

Der FK Clausen sammelte mit dem 2:0-Sieg gegen den SV Herschberg drei wichtige Punkte im Spiel zweier Kellerkinder.

Weiterhin ist die Verletztenliste der Schwarz-Gelben relativ lange. Nach wie vor kann Mario Feick nicht mitwirken, auch Marc Vatter ist noch verletzt und Markus Jost verletzte sich beim Warmmachen.

Crouch rückte zurück in die Startelf auf die rechte Verteidigerpositione, in der Innenverteidigung übernahmen Simon Bardo und Björn Kelly. Hinten rechts verteidigte Max Habelitz. Im Mittelfeld agierten Christopher Bös, Kay-Christian Schlayer, Christopher Arreche und Jonas Schäfer. Im Sturm sollten Sener Serif Oglou und Marco Schaaf für Gefahr sorgen.

Die Schwarz-Gelben waren von Beginn an stärker und pressten den Gastgeber vom SV Herschberg auf dem schwer zu bespielenden Hartplatz in die Defensive. Herschberg versuchte es fast ausschließlich mit langen Bällen, die von den Abwehrreihen und den Sechsern aber gut abgeräumt wurden.

SG Knopp/Wiesbach vs. FK ClausenNach wie vor konnte unser Spielertrainer Mario Feick verletzt nicht mitwirken. Eine Erkältung hinderte ihn beim Auswärtsspiel in Wiesbach diesmal sogar daran von der Außenlinie zu agieren. Außerdem komplettierten nach wie vor Marc Vatter und Dennis Hartmann das clauser Lazarett.

Heiko Bachert stand wie immer zwischen den Pfosten, die Innenverteidigung bildeten Dennis Hinkel und Kay-Christian Schlayer, auf Außen verteidigte Marco Schaaf und Tobias Linke. Im Mittelfeld sollten Christopher Arreche und Simon Bardo die Defensive stabilisieren, nach Vorne sollte Sener Serif-Oglou Impulse setzen und die Sturmreihe bestehend aus Christopher Bös, Jonas Schäfer und Markus Jost in Szene setzen.

Gegen einen sehr starken Gegner aus Knopp/Wiesbach ging das aber erstmal gehörige daneben. Der Gastgeber übernahm direkt nach Anpfiff die Spielkontrolle und erzielte bereits nach vier Minuten den Führungstreffer. Nach einer kurz ausgeführten Ecke landete der Ball durch die Flanke am langen Pfosten, wo der freistehende Stürmer ungehindert einschieben konnte. Der FKC hatte sich für den Abend viel vorgenommen und rannte bereits nach wenigen Minuten einem Rückstand hinterher. Der Ecke entstand übrigens durch einen missglückten Rückpass aus dem Mittelfeld auf Bachert.

FK Clausen vs. SV SchoppNeben den aktuell verletzten Spielern Marc Vatter, Mario Feick und Dennis Hartmann musste der FK Clausen auch auf Kay-Christian Schlayer verzichten, der beruflich verhindert war.

Neuzugang Fabian Bauer feierte seinen ersten Startelf-Einsatz der Saison. Er verteidigte auf der rechten Seite neben Björn Kelly, Dennis Hinkel und Tobias Linke. Im Mittelfeld agierten Christopher Arreche und Simon Bardo und in der Offensive standen Jonas Schäfer, Max Habelitz, Christopher Bös und Marco Schaaf von Beginn an auf dem Feld.

Die erste Halbzeit der Begegnung hatte kaum Highlights zu bieten und verging relativ ereignislos. Zeitweise ging das Spiel hin und her, die beiden Mannschaften egalisierten sich jedoch gegenseitig und ließen kaum größere Torchancen zu. Der FKC zeigte sich ebenbürtig und so ging es leistungsgerecht mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit sollten die drei entscheidenden Minuten der Partie folgen. Mit drei Toren in der 46., 47. und 48. Minute machte der SV Schopp alles klar. Anscheinend weilten die Schwarz-Gelben noch in der Pause, während die Gäste sie überrannten. Fehlpässe und Ballverluste im Aufbauspiel luden die Gäste in blau zum Tore schießen ein.

FV Bruchmühlbach vs. FK ClausenAuch im dritten Anlauf bleibt der FK Clausen ohne Punktgewinn. Zwar war die Elf von Mario Feick über weite Teile tonangebend, blieb vor dem gegnerischen Gehäuse aber weiterhin harmlos und wartet daher weiterhin auf den ersten Torerfolg der Saison.

Mario Feick musste erneut auf die verletzten Marc Vatter und Dennis Hartmann, sowie auf den verhinderten Markus Jost verzichten. Auch er selbst konnte abermals nicht mitwirken. Die Schwarz-Gelben starteten mit einer Viererabwehrkette bestehend aus Dennis Hinkel, Björn Kelly, Kay-Christian Schlayer und Tobias Linke. Im Mittelfeld spielten Simon Bardo und Christopher Arreche und in der Offensive agierten Marco Schaaf, Sener Serif-Oglou und Max Habelitz. Das Tür hütete wie gewohnt Heiko Bachert.

Der FKC begann auf gegnerischem Platz schwungvoller und ließ den Gastgebern keinen Raum und keine Zeit sich zu entfalten. Die großen Torchancen fehlten hüben wie drüber, denn auch die Schwarz-Gelben verpassten es immer wieder den letzten entscheidenden Pass zum Mann zu bringen und damit die eigenen Offensiven in Szene zu setzen. Somit ging es torlos in die Halbzeitpause.

FK Clausen vs. FC QueidersbachNach seinem Bandscheibenvorfall musste Mario Feick erneut von der Seitenlinie aus zusehen und konnte nicht ins Spiel eingreiffen. Ebenfalls verletzt und in den Zuschauerreihen weilte Marc Vatter. Dennis Hinkel war beruflich verhindert und konnte der Mannschaft ebenfalls nicht weiterhelfen. Für ihn rückte Björn Kelly in die Startelf und in die Innenverteidigung neben Simon Bardo. Außen verteidigten Tobias Linke und Steffen Arreche. Das Mittelfeld bildeten Kay-Christian Schlayer, Christopher Arreche und Christopher Bös. Es stürmten Sener Serif-Oglou, Jonas Schäfer und Marco Schaaf. Einen Tor vor seinem Geburtstag hütete erneut Heiko Bachert das Clauser Tor.

Die Schwarz-Gelben kamen besser ins Spiel als ihr Gegner vom FC Queidersbach. Die Spielweise der Gäste kam dem FKC mehr entgegen als die des SV Battweiler am vergangenen Spieltag, so dass die Feick-Elf die Begegnung kontrollieren konnte. So kam es auch zu den ersten Torgelegenheiten, als z. B. Sener seinen Sturmkollegen Schaaf gut mit einem Chippass in Szene setzte. Schaaf traf mit seinem Volley-Schuß jedoch nur den gegnerischen Keeper.

SV Battweiler vs. FK ClausenZum Auftakt der neuen Saison 2020/21 in der Bezirksliga Westpfalz Süd muss unsere Mannschaft eine herbe 5:0-Schlappe beim Mitaufsteiger vom SV Battweiler verkraften.

Trainer Mario Feick war bei seinem Punktspieldebut zum Zuschauen verdammt und konnte aufgrund einer Rückenverletzung nur von der Seitenlinie aus Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen. Er sah gemeinsam mit den mitgereisten Anhängern einen nervösen Beginn seiner Mannschaft.

Die Abwehr bestand aus Simon Bardo und Dennis Hinkel, Steffen Arreche und Tobias Linke. Im Mittelfeld agierten Kay-Christian Schlayer, Christopher Arreche und Christopher Bös. In der Sturmzentrale lief Marc Vatter auf, der von Jonas Schäfer und Marco Schaaf bedient werden sollte. Das Tor hütete Heiko Bachert.

Battweiler spielte wie erwartet mit den Mitteln, die sie in der vergangenen Saison zum Meister der A-Klasse und damit zum Aufsteiger machten: Ruhiger Aufbau in der Abwehr, um dann lange Bälle über die gegnerische Abwehrreihe zu schlagen. Immer wieder stellten sie unsere Defensive damit vor Herausforderungen.

Bitburger VerbandspokalDer FK Clausen verabschiedet sich mit einer herben Niederlage gegen den Ligakonkurrenten vom SC Weselberg aus dem Bitburger Verbandspokal.

Das clauser Trainerteam Feick/Schleyer musste auf Kapitän Markus Jost (verletzt), Simon Bardo (verletzt), Björn Kelly (gesperrt) und Heiko Bachert (verhindert) verzichten. Im Tor startete der etatmäßige Torhüter der SG Clausen/Donsieders Tim Kreuels. Die Innenverteidigung bildeten Christopher Arreche und Kay-Christian Schlayer. Als Außenverteidiger agierten Christian "Balli" Helfrich und Marc Vatter. Im Mittelfeld wirbelten Steffen Arreche, Dennis Hartmann und Mario Feick. Christopher Bös, Max Habelitz und Marco Schaaf sollten in der Offensive wirbeln.

Der SC Weselberg erwischte den deutlich besseren Start und überrante die überforderte FKC-Abwehr förmlich. Ein Stellungsfehler sorgte nach einem langen Ball für die erste Chance des Spiels, die Kevin Büchler direkt zur 1:0-Führung nutzte. Nur zehn Minuten später stellte erneut Büchler auf 2:0. Vorausgegangen war ein grober Schnitzer unseres Keepers, der den Ball mit dem Fuß zum Gegenspieler passte, welcher die Chance nutzte und einnetzen konnte.

Seite 1 von 2
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.